Anzeige

Männliche A-Jugend beendet die Hinrunde ohne Punktverlust

Zum Abschluss der Hinrunde musste die männliche A-Jugend der TSV-Handballer nach Schongau reisen. Gegen den Tabellenletzten gewannen die Rot-Weißen mit 31:23.

Zum letzten Spiel der Hinrunde ging es ohne den verhinderten Timo Stubner und zu einer unmöglichen Anwurfzeit (9:30 Uhr) am letzten Sonntag ins Voralpenland. Den Aichachern reichte beim noch ohne Punktgewinn am Tabellenende stehenden Heimteam eine sehr durchschnittliche Leistung zu einem ungefährdeten Sieg. Zu Beginn der Partie ermöglichten individuelle Abwehrfehler einfache Tore für die Hausherren. Im Angriff wurde nicht wie gewohnt auf die einstudierten Spielhandlungen zurückgegriffen, so dass die schwache Partie bis zum 8:8 ausgeglichen war. Erst danach gelang es den Paarstädtern durch eine Leistungssteigerung auf 15:10 zur Halbzeit davonzuziehen.

Der zweite Durchgang begann dann besser und man schaffte schnell einen größeren Vorsprung (20:12). Danach jedoch gab es erneut einen Bruch im Spiel der Aichacher Jungs. Man scheiterte im Angriff auch oft freistehend am Gästekeeper. Stefan Walther im eigenen Kasten hatte zudem auch keinen guten Tag. Da Schongau dennoch nicht gefährlich herankam, konnten vor allem die jüngeren Spieler lange eingesetzt werden. Obwohl einige gute Wurfchancen ausgelassen wurden, konnten sich alle in die Torschützenliste eintragen. Beste Werfer auf Aichacher Seite waren Benedikt Lenz und Fabian Fichtner. Der Endstand von 31:23 war kein Ruhmesblatt, aber dennoch ungefährdet.

Die A-Jugend beendet mit diesem Erfolg eine starke Hinrunde als ungeschlagener Tabellenführer mit 16:0 Punkten. In der Rückserie muss man aber wieder zur alten Leistung finden, um diesen Platz halten zu können.

Für den TSV Aichach spielten: Stefan Walther (TW), Fabian Fichtner (5), Felix Schilberth (5), Benedikt Lenz (9/davon 3 Siebenmeter), Patrick Czok (4), Björn Stubner (2), Florian Schilberth (3), Jonas Lindermair (1), David Holzapfel (1) und Johannes Lang (1).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.