Anzeige

Männer 1 und 2 gewinnen Krimis!

Dominik Seebach
 
Josef Heil
 
Christian Müller

Erfolgreiche Krimis der beiden Männermannschaften in Kipfenberg und gegen Edelshausen.

Der Sieg der Gemischten komplettiert ein erfolgreiches Wochenende der Aichacher Kegelabteilung. Überragendes Ergebnis von Dominik Seebach (595). Starke Ergebnisse auch von Josef Heil (565), Christian Müller (547), Adolf Öchsler jun. (539). Ebenso überzeugten Anita Gabriel (518), Franz Gabriel (513) und Gerda Aigner (491).

Männer: KRC Kipfenberg 2 : TSV Aichach 1 3294 : 3300 (3:5)
Derbystimmung in Kipfenberg. Auf Grund einer alten Verletzung von Georg Gabriel musste Daniel Tuffentsammer die letzten beiden Durchgänge zu Ende spielen (536 -0:4). Gegen ihre Gegner, die ebenfalls über Verletzungspech zu klagen hatten, büßten sie 42 Kegel ein. Daniel Tuffentsammer kegelte dabei kurz ohne Gegner. Dieser nutzte vor seiner Auswechslung eine regelkonforme Verletzungspause. Auf der ungewohnten Position als Starter kegelte Josef Heil befreit auf (starke 565 +2:2). Einen Rückstand nach drei Bahnen münzte er mit Bravour zu seinem Vorteil um und verkürzte auf 24 Schlechte. Auch bei der Mittelpaarung ging es hin und her. Adolf Öchsler jun. begann nervös und hatte eine kurze Schwächephase auf Bahn zwei. Nach dem Gewinn seines dritten Durchganges hatte er Pech beim Räumen im Schlussdurchgang. Leider gab er nach guter Leistung (539 -1:3) den Mann-schaftspunkt mit 15 Holz Verlust ab. Christian Müller, mit sehr guten 547 Holz (+1,5:2,5), präsentierte sich als nervenstarker Partner in der Mitte. Er gestaltete die ersten Bahnen ausgeglichen (1:1). Er erkegelte sich souverän auf der dritten Bahn den Vorteil und ließ sich den Vorsprung von 11 Holz nicht mehr nehmen. Die neu formierte Schlusspaarung mit Dominik Seebach und Christian Kosmak hatte es nun in der Hand, den geringen Rückstand (-28 Kegel) in einen Sieg zu verwandeln. Auch hier war Spannung pur geboten! Dominik Seebach gewann und verlor die ersten beiden Bahnen, machte aber 5 Kegel gut. Mannschaftskollege Christian Kosmak deutete zu Beginn des Räumdurchganges auf der zweiten Bahn eine Verletzung und seine Auswechslung an. Er gab beide Durchgänge ab verlor aber nur sechs Holz. Manfred Kappel musste es nun richten. Dieser fand schwer ins Spiel und gab den dritten Durchgang ab. Dominik Seebach spielte derweil Unentschieden. Es begann die Aufholjagd. Manfred Kappel zeigte sein ganzes Können. Mit sehr starken 152 Holz schaffte er ein Gesamtergebnis von 518 Kegel (-1:3) und gab nur 3 Kegel ab. Dominik Seebach machte auf die Vollen 16 Holz gut. Nach vier Schub im Räumen nahm sein Gegner eine zehnminütige Verletzungspause und Dominik Seebach kegelte unbeirrt allein fertig. Am Ende standen bei ihm famose 595 Holz und für die Mannschaft ein Vorsprung von 26 Kegel zu Buche. Es begann das Warten, bis sein Gegner seine letzten Schübe absolviert hatte. Nach dem drittletzten Schub von Gegner stand der nicht unverdiente Sieg der Paarstädter fest. Durch den demonstrativen Zusammenhalt der acht Kegler wurde dieser zweite Sieg eingefahren und die zwei Tabellenpunkte mit nach Aichach genommen.

Männer: TSV Aichach 2 – SG Edelshausen 2 1976 : 1972 (4:2)

Spannung pur bot die zweite Garnitur der Männer bei ihrem ersten Sieg gegen die Gäste aus Edelshausen. Die erste Paarung mit Jürgen Küchler (481 -1:3) und Hans-Peter Frühbauer (500 -1:3) spielte sehr unglücklich. Zu Beginn gewann Jürgen Küchler seine erste Bahn überzeugend. Verlor aber seinen zweiten Durchgang knapp. Eine Schwächephase auf seiner dritten Bahn nutzte sein Gegner, die er dann im vierten Durchgang nicht ganz kompensieren konnte. Es standen am Ende allerdings nur acht Schlechte für Aichach zu Buche. Hans-Peter Frühbauer fand spät zu seinem Spiel. Er verlor die beiden ersten Durchgänge klar. Erst auf der dritten Bahn ließ er sein Können aufblitzen und gewann sie sehr deutlich. Leider verließ ihn das Glück im letzten Durchgang und der Mannschaftspunkt ging an seinen Gegner. Mit insgesamt 37 Holz im Rückstand mussten es die Schlussspieler nun richten. Franz Gabriel überzeugte beim ersten Durchgang. Die Hoffnung auf einen Sieg schwand jedoch während der zweiten Bahn, die er klar abgeben musste. Zum selben Zeitpunkt gewann Benjamin Küchler seine erste Bahn um ein Holz. Verlor aber seine Zweite deutlich. Mit Minus 38 Holz hatten die Gegner die alte Ausgangslage wieder hergestellt und es waren nur noch zwei Durchgänge zu kegeln. Sowohl Franz Gabriel als auch Benjamin Küchler nutzten die Gunst der Stunde. Beide gewannen mit einer guten Leistung ihre vorletzte Bahn und machten dabei zusammen 25 Gute. Franz Gabriel behielt die Konstanz und erkämpfte sich ein Unentschieden. Bei ihm stand am Ende ein gutes Ergebnis mit 513 Kegel (+2,5:1,5) und 24 gute Holz auf der Habenseite. Ebenso nervenstark präsentierte sich Benjamin Küchler im letzen Viertel. Mit seinem Endergebnis von 482 Holz (+3:1) machte er Kegel um Kegel gut und behielt mit weiteren 17 guten Kegeln die Oberhand. Am Ende reichte es mit diesem knappen Endstand (+4 Gute) verdient zum ersten Sieg.
.
Gemischte Mannschaft: TSV Aichach – TSV Etting 1854 : 1643 (5:1)
Magdalena Küchler hatte mit ihrem Gegner keine Probleme. Mit 456 Kegel (+3:1) und plus 18 Holz schloss sie ihre Durchgänge ab. Reinhold Küchler musste nach 60 Schub aus gesundheitlichen Gründen die Segel streichen und wurde durch Martina Reh ersetzt. Im Gesamten erkegelten sie 389 Holz. Dabei nahmen sie der Gegnerin weitere vier Holz ab. Leider reichte es nicht für den Mannschaftspunkt (-1,5:2,5). Gerda Aigner (491 +3:1) brauchte die erste Bahn, um gegen ihren männlichen Gegner richtig warm zu werden. Kompromisslos gestaltete sie die letzten drei Durchgänge und baute den Vorsprung um weitere 81 Kegel aus. Auch Anita Gabriel (starke 518 Holz +4:0) präsentierte sich in Kegellaune. Mit ihrem Ergebnis stellte sie den sehr deutlichen Endstand her. Damit war ein erfolgreiches Wochenende der Aichacher Keglerinnen und Kegler perfekt.

Die nächsten Spiele: Donnerstag 21.11.2019: 19:00 Uhr Gunvor Ingolstadt 2 – Männer 2

Am 23. und 24.11.2019 finden die Vorläufe zur Kreismeisterschaft in Edelshausen und Mühlried im Einzel statt. Frauen, Seniorinnen A/B und Senioren A starten in Edelshausen. Senioren B/C und Männer starten in Mühlried. Es wurden Adolf Öchsler jun. und Jürgen Küchler bei den Senioren B, Kurt Hagl (Senioren C), Manfred Kappel und Daniel Tuffentsammer bei den Männern sowie Christian Kosmak (Senioren A) gemeldet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.