Anzeige

Klarer Heimsieg für die männliche A-Jugend

Am Ende stand ein klarer Heimsieg der männlichen A-Jugend der TSV-Handballer auf der Anzeigetafel. Gegen den TSV Weilheim aus dem Mittelfeld der ÜBOL gab es ein 36:26.

Wie bereits in den letzten Spielen machten sich erneut die widrigen Trainingsbedingungen bemerkbar. Es fehlte die Absprache in der Abwehr und im Angriff wurden die Auslösehandlungen nur ungenügend ausgeführt. So begann die Partie auch sehr holprig. Weilheim erzielte immer wieder Tore über den Kreisspieler und im Eins gegen Eins. Bis zum 5:5 war das Spiel daher ausgeglichen. Im Anschluss war es zum einen dem starken Konterspiel der Heimischen aber auch der Schwäche des Gegners im Abschluss zu verdanken, dass man bis zur Halbzeit schon entscheidend davonziehen konnte (21:12).

Im zweiten Durchgang bekamen dann vor allem die jüngeren Spieler viel Spielzeit. Dies führte in der Abwehr ab und an zu Abstimmungsproblemen, die man aber in Kauf nahm. Im Angriff setzten vor allem Felix Schilberth und Björn Stubner durch schöne Einzelaktionen Akzente. Weilheim kam an diesem Tag nicht mehr heran, so dass es am Ende einen klaren 36:26-Erfolg für die Heimischen gab. Die Aichacher Jungs bleiben somit weiter ungeschlagener Tabellenführer.

Für den TSV Aichach spielten: Stefan Walther (TW), Timo Stubner (5/davon 1 Siebenmeter), Fabian Fichtner (3), Felix Schilberth (12/davon 3 Siebenmeter), Benedikt Lenz (5), Patrick Czok (1), Björn Stubner (9), Florian Schilberth, Jonas Lindermair, David Holzapfel und Johannes Lang (1).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.