Anzeige

Kartwochenende beim 3. Lauf - Schwabenpokal in Bobingen und Vorlauf für die Qualifikation für die Südbayerische ADAC Kartslalom Meisterschaft 2019 in Oberstaufen vollbracht

  MC-Aichach-Fahrer geben ihr Bestes

Nachdem am Samstag und Sonntag Kartrennen angesetzt war, starteten die MC-Aichach-Fahrer bereits am Freitagnachmittag mit dem Training. Während dem Training ereignete sich unglücklicherweise auf der Kreuzung Augsburger Straße – Maxstraße ein Verkehrsunfall, bei dem kurzerhand die Unfallstelle mit den Vereinspylonen gesichert und der Verkehr durch einen Teil der Erwachsenen gelenkt wurde.

Am 01. Juni 2019 startete in Bobingen als einziger K1-Fahrer (sieben- bis neunjährige Fahrer/innen) Samuel Schipf. Er landete auf dem 13. Platz.
In der K2 (zehn- bis elfjährigen Fahrer/innen) starteten vom MC Aichach vier Fahrer. Philipp Strobel wurde 28ter, Lucas Nößner wurde 24ter, Nico Rizoudis wurde 20ter und Adrian Limmer landete auf dem 8. Platz. Die K2 war die stärkste Klasse an diesem Tag.
Für die K3 (zwölf- bis 13jährigen Fahrer/innen) starteten Timo Bellenbaum, der mit vier Strafsekunden den 17. Platz erreichte und Elias Schwarzmaier, der mit zwei fehlerfreien Wertungsläufen sich einen Podestplatz (3. Platz) ergatterte. Bei 25 Startern/innen ist dies eine beachtliche Leistung.
In der K4 (14- bis 15jährigen Fahrer/innen) kam es zu Unstimmigkeiten bei der Fehlerbewertung. Leider erhielt Alexander Biasizzo Fehler zugeschrieben, die von außen nicht ersichtlich waren. Trotz seiner acht gewerteten Strafsekunden erreichte er noch einen guten 12. Platz. Die einzige weibliche Fahrerin, Ulrike Stolz, hatte leider ebenfalls vier Strafsekunden und landete auf dem 15. Platz. Der stärkste Fahrer der K4 vom MC Aichach war Niklas Feiler. Er absolvierte zwei fehlerfreie Wertungsläufe und freute sich letztendlich über den 9. Platz.
Als letzter MC-Aichach-Fahrer ging Jim de la Vigne für die K5 (16- bis 18jährigen Fahrer/innen) in den Parcours. Er legte zwei schnelle und fehlerfreie Wertungsläufe hin und musste sich nur einem Fahrer geschlagen geben. Somit erreichte er einen verdienten zweiten Platz.

Die weite Anreise zum Kartrennen am 02. Juni 2019 nach Oberstaufen / Thalkirchdorf nahmen vier Fahrer des MC Aichach mit ihren Eltern auf sich. Der Parcours war lang und anspruchsvoll.
In der K2 startete Lucas Nößner. Als Jüngster war er vor dem Start sehr aufgeregt. Er fuhr schnelle Zeiten, allerdings hatte er Fehler und landete auf einem guten 14. Platz von 22 Startern/innen.
Elias Schwarzmaier und Timo Bellenbaum starteten beide in der K3, die mit 28 Startern die stärkste Klasse war. Leider hatte Timo zwei Pylonenfehler und landete auf dem 20. Platz. Einen Fehler hatte Elias. Nachdem er aber zwei relativ schnelle Wertungsläufe hatte, landete er auf dem 13. Platz.
In der K5 startete Jim de la Vigne. Er fuhr zwei schnelle und fehlerfreie Wertungsläufe. Das Feld war allerdings insgesamt sehr gut und es war ein harter Kampf. Letztendlich landete er auf einem guten 7. Platz und holte sich wichtige Punkte für die Gesamtwertung.

Das Wetter und die Kulisse waren perfekt und das nächste Kartrennen findet in den Pfingstferien in Schrobenhausen statt. Bis dahin werden wir noch fleißig trainieren, damit wir gut vorbereitet sind.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.aichacher | Erschienen am 06.07.2019
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.