Anzeige

Herren 1 holen sich den Meistertitel!

Die Meistermannschaft von links: Georg Gabriel, Josef Heil, Christian Müller, Manfred Kappel, Dominik Seebach, Daniel Tuffentsammer, Adolf Öchsler jun.

Aichacher Sportkegler beenden mit einem Unentschieden und zwei Niederlagen die Saison.

Herren 1 holen sich souverän die Meisterschaft in der Kreisklass Nord.

Josef Heil (575), Daniel Tuffentsammer (567) Dominik Seebach (559) und Hans-Peter Frühbauer (521) kegeln stark auf.

Herren: DJK Eichstädt 2 – TSV Aichach 1 3232 : 3285 (4:4)
Die erste Herrenmannschaft beendet mit einem Unentschieden eine überaus erfolgreiche Saison. Mit nur zwei Niederlagen und zwei Unentschieden erkegelte man sich souverän die Meisterschaft in der Kreisklasse Nord und schaffte damit den Aufstieg in die Bezirksliga Nord. Das Startduo Adolf Öchsler jun. (496 -1:3) und Daniel Tuffentsammer, der mit superstarken 567 Zählern sein Spiel gewann, machten 56 Holz gut. Georg Gabriel, der trotz starker 542 Holz seinen Punkt verlor, und der famos spielende Josef Heil (575 +2:2) konnten im Mitteldurchgang den Holzvorsprung auf 66 Kegel ausbauen. Obwohl Christian Müller (546) und Dominik Seebach (559) im Schlussdrittel eine sehr starke Leistung ablieferten konnten sie den Verlust ihrer Spielpunkte und der Abgabe von 13 Kegeln nicht verhindern. Somit stand es nach den direkten Vergleichen vier zu zwei für Eichstätt, für das bessere Gesamtergebnis wurden den Paarstädtern aber zwei Punkte gutgeschrieben und somit stand das Unentschieden fest.

Herren: TSV Aichach 2 – Gunvor Ingolstadt 3 1926 : 2046 (0:6)
Im letzten Saisonspiel handelten sich die Herren von Aichach 2 eine klare Niederlage ein. Die Starter Hans-Peter Frühbauer, mit starken 521 Holz, und der Ersatzspieler Thomas Zastrow (428) verloren ihre Spiele und gaben dazu 78 Kegel ab. Das Schlussduo mit Benjamin Küchler (503) und mit Franz Gabriel (473) konnte dem Spielverlauf keine positive Wendung geben.

Herren: TSV Aichach 3 – KC Karlshuld 3 1848: 1946 (2:4)
Eine klare Holzniederlage musste Aichach 3 gegen den Tabellenzweiten Karlshuld hinnehmen Die überaus schwach spielenden Starter Thomas Zastrow (441 –1:4) und Ersatzspieler Jürgen Küchler (425 -2:2) brachten ihr Team klar ins Hintertreffen. Im Schlussdurchgang konnten wohl Christian Kosmak (487 +3:1) und Kurt Hagl (495 +2:2) ihre Spiele gewinnen aber damit die Niederlage nicht verhindern. Mit 5:31 Punkten beendete die dritte Herrenmannschaft die Saison und muss als Tabellenletzter der Kreisklasse C 2 in den saueren Apfel des Abstieges beißen.

Die Saison 2016/2017 ist damit beendet.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.aichacher | Erschienen am 06.05.2017
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.