Anzeige

Dominik Seebach spielt phänomenal auf.

Dominik Seebach erspielte sich phänomenale 507 Holz.
 
Mit 471 Kegeln lieferte Stephan Geisler ein hervorragendes Spiel ab.
Dominik Seebach erkegelt sich phänomenale 507 Holz. Drei Siege stehen zwei Niederlagen gegenüber. Herren I, II und IV holen wichtige Punkte. Damen I und Herren III gehen dagegen leer aus. Auf starke Spiele können auch Stephan Geisler (471), Josef Heil (458), Georg Gabriel (448), Hans-Peter Frühbauer (442) und Josef Weidner (439) zurückblicken.

TSV Aichach I – SV Petroplus Ingolstadt I 2664 : 2586
Gleich zu Beginn zeigte sich die erste Herrenmannschaft von Ihrer besten Seite, Dominik Seebach, mit phänomenalen 507 Holz (Räumergebnis 183 Holz mit null Fehlern), und Christian Müller, mit guten 431 Zählern, holten 86 Gute auf die Aichacher Habenseite. Das voll überzeugende Mittelpaar mit Ersatzspieler Georg Gabriel (437) und mit Manfred Kappel (439) erhöhte das Guthaben um weitere 42 Zähler. Im Schlussdurchgang mussten die gut aufgelegten Christian Kosmak (430) und Benjamin Küchler (420) wohl 50 Holz abgeben, aber dem fünften Sieg in Folge stand nichts mehr im Wege. Am kommenden Samstag reist man nun zum Spitzenspiel nach Eichstätt.

TSV Ingolstadt-Nord II – TSV Aichach II 2480 : 2595
Mit einen Sieg und zwei Punkten kehrte die zweite Herrenmannschaft aus der Donaustadt zurück und behielt somit seine weisse Weste. Das stark spielende Anfangsduo Georg Gabriel (448) und Hans-Peter Frühbauer (442) brachte die Paarstädter mit 135 Gute auf die Siegerstraße. Kurt Hagl, mit schwachen 357 Holz, und sein Mitstreiter Josef Heil, der sich sehr starke 458 Holz erkegelte, mussten im Mitteldurchgang 27 Kegel abgeben. Im Schlussdrittel fügten Stephan Geisler, mit phantastischen 471 Holz, und Franz Gabriel (419) dem klaren Aichacher Erfolg weitere sieben Kegel hinzu.

VfB Friedrichshofen II – TSV Aichach III 2479 : 2382
Keinen guten Tag hatte die dritte Herrenmannschaft beim Auswärtsspiel am Donnerstag. Josef Weidner, mit sehr starken 439 Holz, und Michael Beck (394) gingen als Starter mit 62 Guten aus den Bahnen. Im Mitteldurchgang handelten sich der schwach spielende Georg Kohlrus (351) und der voll überzeugende Ersatzspieler Thomas Zastrow (419)109 Miese ein. Im Schlussdrittel mussten Jürgen Küchler (393) und Markus Schwarzenbacher (386) weitere 50 Schlechte hinnehmen.

TSV Aichach IV – SK Lenting IV 2374 : 2360
Ein bis zum Schluss spannendes Spiel lieferte die vierte Herrenmannschaft am Samstag auf den Heimbahnen ab. Die Starter Reinhold Küchler (359) und Adolf Öchsler sen., mit guten 423 Holz, holten 13 Kegel auf die Habenseite. Das Mittelduo Günther Geisler, mit guten 407 Holz, und Raymund Aigner (380) bauten den Vorsprung auf 68 Gute aus. Das Schlusspaar Klaus Maurer (410 Holz) und Thomas Zastrow (395) machte die Begegnung nochmals unheimlich spannend, sie gaben Holz um Holz ab, konnten aber mit den letzten Schüben den knappen Sieg nach Hause schaukeln. Am Samstag treffen die beiden Spitzenreiter der Kreis-klasse B I Pöttmes und Aichach aufeinander.

TSV-SKC Baar-Ebenhausen II – TSV Aichach Damen I 2304 : 2237
Einen rabenschwarzen Tag erwischte die erste Damenmannschaft am Donnerstagabend auf den schwer zu spielenden Bahnen in Baar-Ebenhausen. Die Starterinnen Gerda Aigner (398) und Ersatzspielerin Anita Tartler (375) gerieten mit 33 Holz in Rückstand. Die schwach spielende Ersatzkeglerin Marianne Mayer (349) und Rosemarie Walter (378) mussten als Mittelduo weitere 16 Miese hinnehmen. Das Schlusspaar Gertraud Huber (360) und Irene Öchsler (377) büßte weitere 18 Holz ein.

Die nächsten Spiele: Samstag; 11:30 Uhr Herren III – ESV Ingolstadt III, 14:30 Uhr Damen I – 1. FKC Neuburg, 17:00 Uhr DJK Eichstätt II – Herren I, 17:00 Uhr Herren I – SV Petroplus Ingolstadt II, 17:00 Uhr KC Pöttmes IV – Herren IV, Sonntag; 12:30 Uhr TV Jugend A I – SpG Königsmoos/Pöttmes.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.