Anzeige

Aichacher Sportkegler recht erfolgreich!

Magdalena Küchler erkegelt sich starke 505 Holz.
 
Marie Elschleger kegelt mit 525 Holz super auf.

Herren 1 stehen kurz vor der Meisterschaft.

Drei Siege, ein Unentschieden und eine Niederlage für Aichacher Sportkegler.

Josef Heil (559), Christian Müller (557), Dominik Seebach (548), Benjamin Küchler (540), Marie Elschleger (525) und Magdalena Küchler (505) lassen es krachen.

Herren: DJK Ingolstadt 1 – TSV Aichach 1 3213 – 3342 (3:5)
Im Spitzenspiel der Kreisklasse Nord konnte sich Aichachs erste Herrenmannschaft gegen den Tabellenzweiten DJK Ingolstadt einen knappen Sieg erkegeln. Das Aichacher Startpaar Adolf Öchsler jun., mit starken 535 Holz, und Manfred Kappel (516) verlor neben seinen Spielen auch noch 60 Holz. Im Mitteldurchgang holten Daniel Tuffentsammer/Christian Kosmak (527) und der famos kegelte Josef Heil (559) ihre Mannschaftspunkte und bauten den Rückstand bis auf 18 Zähler ab. Dominik Seebach, der mit starken 548 Holz sein Spiel gewann, und sein Partner Christian Müller, der trotz famosen 557 Holz seinen Punkt knapp verlor, konnten aus dem Holzrückstand - im überaus spannenden Schlussdrittel - einen Vorsprung von 29 Kegeln erspielen. Damit stand es nach den direkten Vergleichen 3:3. Für das bessere Gesamtergebnis bekamen die Aichacher zwei weitere MP gutgeschrieben. Durch diesen Erfolg fehlen den Aichachern theoretisch nur noch zwei Punkte zur Meisterschaft.

Herren: TSV Aichach 2 – KC Pöttmes 2 2006 : 1966 (5:1)
Einen klaren Derbyerfolg gegen Pöttmes konnten die Herren von Aichach 2 feiern. Das Startpaar Hans-Peter Frühbauer (499 – 3:1) und Helmut Schroll (479 – 2:2-) gaben 9 Holz ab. Benjamin Küchler, mit starken 540 Zählern, und Franz Gabriel (488) konnten im Schlussdurchgang ihre Spiele gewinnen und somit das Spiel erfolgreich drehen.

Herren: TSV Aichach 3 – VfB Friedrichshofen 2 1917 : 1908 (5:1)
Ihren ersten Saisonsieg konnte die dritte Herrenmannschaft gegen Friedrichshofen erringen. Thomas Zastrow (454 – 1:3) und Markus Schwarzenbacher (471 – 2,5:1,5) verloren als Starter 32 Holz. Die Schlussspieler Christian Kosmak, mit starken 523 Zählern, und Kurt Hagl (469) gewannen ihre Spiele und sicherten somit den knappen Erfolg.

Herren: TSV Aichach 4 – Gunvor Ingolstadt 4 1786 : 1835 (2:4)
Weiter auf den ersten Saisonsieg muss Aichach 4 warten obwohl gegen Gunvor Ingolstadt ein Sieg, bei besserer Leistung einiger Spieler, durchaus möglich gewesen wäre. Raymund Aigner, der mit schwachen 421 Holz sein Spiel abgab, und Michael Beck, der mit guten 493 Holz seines gewann, gaben als Startduo 6 Kegel ab. Die wenig überzeugenden Schlussspieler Jürgen Küchler (438 – 1:3) und Adolf Öchsler sen. (444 – 3:1) verloren weiteres Holz.

Frauen: DJK Ingolstadt 4 – TSV Aichach 1 1943 – 1976 (3:3)
Mit einem Unentschieden kehrten die Frauen am frühen Sonntagnachmittag aus Ingolstadt zurück. Die Starterinnen Magdalena Küchler, mit starken 505 Zählern, und die A-Jugendliche Lisa Schindler (443) büßten neben ihren Mannschaftspunkten auch noch 35 Holz ein. Obwohl Anita Gabriel (503) gut spielte, büßte sie ihren Mannschaftspunkt ein, diesen konnte dafür Marie Elschleger, mit starken 525 Holz, gewinnen. Auf Grund des besseren Gesamtergebnisses erhielten Aichachs Frauen zwei Mannschaftspunkte und somit stand das Unentschieden fest.

Die nächsten Spiele; Samstag: 13.15 Uhr KC Karlshuld 2 – Herren 2, Kreispokal 14.00 Uhr Frauen 1 – SC Mühlried Frauen 1. Sonntag; Bezirksmeisterschaft im Kreisklassenpokal um 10.00 Uhr im Augsburger Eiskanal.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.