Anzeige

1. Schwabenpokallauf und 2. Vorlauf für die Südbayerische ADAC Kart Slalom Meisterschaft 2019 mit großem Zeitverzug bei der Scuderia Lechfeld absolviert

  MC Aichach-Fahrer/in zeigen Durchhaltevermögen und starke Nerven.
Am Sonntag, 19.05.2019, um 8 Uhr war Beginn für die Klasse 5 (K5: 16- bis 18jährige Fahrer/innen). Vier Fahrer stellte hier der MC Aichach.
Als erster Starter durfte Jim de la Vigne fahren. Er legte einen guten fehlerfreien Trainingslauf und zwei starke Wertungsläufe vor. Als nächster von den Aichacher Fahrern fuhr Joel Kurrer. Joel fuhr zwei relativ gute Zeiten, allerdings kassierte er insgesamt 12 Strafsekunden, was ihn in der Gesamtwertung nach hinten warf (19. Platz). Tobias Reitz fuhr ebenfalls zwei schnelle Zeiten, allerdings erhielt er im zweiten Wertungslauf vier Strafsekunden und er landete auf einem guten 14. Platz. Als Letzter Fahrerder Klasse 5 ging Matthias Stolz an den Start. Auch er fuhr zwei schnelle Zeiten in den Wertungsläufen und hatte leider sechs Strafsekunden im ersten Wertungslauf. Letztendlich landete er auf dem 17. Platz. Jim sicherte sich den 6. Platz und somit ist er aktuell Erster in der Gesamtwertung für die Qualifikation zur Südbayerischen ADAC Kart SlalomMeisterschaft.
Mit leichter Zeitverzögerung starteten nach der K5 die „Jüngsten“ in der K1 (K1: 7- bis 9jährigen Fahrer/innen). Hier war der MC Aichach mit einem Fahrer vertreten. Samuel Schipf fuhr sein erstes Rennen und wurde von Norman Stolz betreut. Er war sehr aufgeregt. Leider unterliefen ihm einige Fehler und er landete auf dem 17. Platz. Davon lässt sich Samuel nicht entmutigen, schließlich war dies sein erstes Rennen und er konnte viel Erfahrung mit nach Hause nehmen. Während die K1 fuhr, gab es in der K6 und K5 Probleme mit der Auswertung. Bereits während dem Rennen gab es einen Stromausfall und es gab Schwierigkeiten mit der Speicherung der Rennzeiten und Fehlern. Die Siegerehrung zog sich somit nach hinten.
Als nächstes ging die K2 (K2: 10- bis 11jährigen Fahrer/innen) mit drei Fahrern vom MC Aichach an den Start. Mitten unterm Lauf fiel auf, dass die Zeitmessung nicht korrekt war und somit wurde die K2 wiederholt. Das warfür alle Fahrer und auch die Erwachsenen nicht ganz leicht, nachdem es bereits schon Zeitverzögerungen gab. Adrian Limmer fuhr zwei schnelle Wertungsläufe, hatte allerdings einen Fehler und landete somit auf dem 7. Platz. Nico Rizoudis fuhr etwas langsamer und kassierte leider ebenfalls einen Fehler. Er landete somit auf dem 14. Platz. Letzter Fahrer der Klasse 2 vom MC Aichach war Lucas Nößner. Er fuhr relativ gute Wertungsläufe, allerdings hatte er sehr viele Strafsekunden und wurde somit 27ter.
Die K3 (K3: 12- bis 13jährige Fahrer/innen) war mit 40 Startern die stärkste Klasse. Elias Schwarzmaier hatte zwei schnelle Wertungsläufe, keine Strafsekunden und erfuhr sich den 5. Platz. Timo Bellenbaum hatte ebenfalls zwei fehlerfreie Läufe und landete auf dem 18. Platz. Als Letzter
startete Noah Schipf. Er fuhr relativ gute Zeiten, allerdings hatte er zwei Fehler und dies war der 25. Platz.
Die K4 (K4: 14- bis 15jährigen Fahrer/innen) startete mit knapp eineinhalb Stunden Verzögerung. Für die drei Fahrer vom MC Aichach hieß es „Nervenbehalten“ und ganz ruhig bleiben. Die dunklen Wolken aus dem Süden waren deutlich zu sehen. Jeder hoffte, dass es trocken bleibt. Niklas Feiler war der erste Starter der MC-Fahrer. Er hatte zwei relativ gute Wertungsläufe, aber auch zwei Fehler und somit landete er auf dem 25. Platz. Als nächste war Ulrike Stolz, als einzige weibliche Fahrerin des MC Aichach, am Start. Sie absolvierte zwei fehlerfreie Läufe und erfuhr sich einen guten 14. Platz. Der letzte Fahrer war Alexander Biasizzo. Er fuhr zwei schnelle Runden. Der zweite Wertungslauf war etwas langsamer, aberdies hat man vielleicht dem beginnenden Regen zu verdanken. Trotzdem fuhr Alexander auf den 12. Platz. Kommendes Wochenende ist am Sonntag der nächste Schwabenpokallauf beim MAC Königsbrunn. Die Beteiligten wünschen sich schönes Wetter und einen reibungslosen Ablauf.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.