Anzeige

Ein Siegel für höchste Ansprüche

Zwei neue Betriebe aus dem Landkreis mit dem „Qualitätssiegel Wittelsbacher Land“ ausgezeichnet

Das Wittelsbacher Land steht für hohe Qualität: Auch in 2016 konnte der gleichnamige Verein zwei Betrieben aus der Region das „Qualitätssiegel Wittelsbacher Land“ überreichen und zwei bestehende Inhaber erfolgreich rezertifizieren.

Produkte aus der Region sind immer etwas ganz Besonderes. Dies wurde nun auch der Mayer & Söhne Druck- und Mediengruppe aus Aichach und der Hans Segmüller Polstermöbelfabrik aus Friedberg bestätigt. Beide Betriebe haben sich für das „Qualitätssiegel Wittelsbacher Land“ beworben und wurden nun vom Wittelsbacher Land e. V. mit dem begehrten „Heimat-Oscar“ ausgezeichnet. Bereits zum dritten Mal erfolgreich rezertifizieren lassen konnten sich die Hofmetzgerei Ottillinger aus Pöttmes, wie auch die Imkerei Haile aus Pöttmes, letztere inzwischen zum zweiten Mal.


Hohe Auflagen um das Siegel zu erhalten

Das „Qualitätssiegel Wittelsbacher Land“ bekommen nur die besten Hersteller regionaler Produkte und Anbieter von Dienstleistungen aus dem Landkreis Aichach-Friedberg verliehen. Sie gehören damit zur Gruppe herausragender Unternehmen im Landkreis Aichach-Friedberg, die sich besonders für die Region engagieren, sie wirtschaftlich stärken und sich sozial für die Menschen einsetzen. Umweltschutz und eine ressourcenschonende Produktion sind weitere Kriterien, nach denen eine Experten-Jury die Bewerber bewerten. Die beiden neuen Inhaber, das Druck- und Medienhaus Mayer und Söhne in Aichach und die Hans Segmüller Polstermöbelfabrik GmbH & Co. KG in Friedberg, konnten dies aktuell dem Vergabeausschuss des Wittelsbacher Land e. V. erfolgreich darlegen, ebenso wie auch die beiden rezertifizierten Unternehmen, die Franz Ottillinger Hofmetzgerei aus Pöttmes und die Imkerei Haile aus Pöttmes.

Das Vergabegremium setzt sich aus Vertretern verschiedenster Branchen zusammen, die vom Verein bestellt wurden. Es prüft die Produkte und Betriebe anhand der Kriterien Regionalität, Qualitätsstandards und -sicherung, Umweltschutz, Betriebssicherheit, soziale Komponente, Qualität des Marketings und Kundenorientierung. Voraussetzung ist, dass der Firmensitz im Landkreis ist und die Herstellung der Produkte ebenso hier erfolgt. Die Ausgangsstoffe kommen soweit möglich aus der Region und die Lebensmittel müssen gentechnikfrei sein. Der Wittelsbacher Land Verein setzt auf kurze Transportwege, sparsamen Energieeinsatz und Regionalität bei Herkunft, Produktion und Absatz.

Mayer und Söhne sowie Segmüller sind zwei der größten Arbeitgeber im Landkreis. Das Druckhaus beschäftigt 320 Mitarbeiter, Segmüller allein in der Friedberger Polstermöbelfabrik 300. An allen zehn Standorten sind es mehr als 4.000. Bisherige Qualitätssiegelträger stammten mehrheitlich aus der Lebensmittelbranche: Metzger, Imker, Getränkehersteller, Landwirte, Mühlen, auch eine Bank und Brauereien. Ihre Produkte sind unter anderem im Dasinger Bauernmarkt erhältlich und dort besonders gekennzeichnet. Gestaltete Aushänger weisen auf die mit dem Siegel ausgewiesenen Waren hin, klären über deren Herkunft auf und garantieren, dass sie aus der Region für die Region produziert wurden.

Aktuell 16 Siegelträger im Wittelsbacher Land

Unternehmer, die sich für das Qualitätssiegel bewerben möchten, können sich auf der Internetseite des Vereins über die Vergabe-Richtlinien informieren. Es gibt seit kurzem differenzierte Kriterienkataloge für Unternehmen und Produkte, bei denen die einzelnen Qualifikationen unterschiedlich gewichtet werden. Bewerben für das „Qualitätssiegel Wittelsbacher Land“ kann sich jedes Unternehmen im Landkreis, das sich den Herausforderungen der Vergaberichtlinien stellen möchte. Voraussetzung ist eine Vereinsmitgliedschaft im Wittelsbacher Land e. V. und das der Betrieb seinen Sitz im Wittelsbacher Land hat. Neben den beiden neuen Inhaber führen derzeit bereits vierzehn weitere, meist familiengeführte Unternehmen des Wittelsbacher Landes das Qualitätssiegel Wittelsbacher Land: Brauerei Kühbach, Zweckverband Magnusgruppe (Kühbach), Hofmetzgerei Ottillinger (Pöttmes), Kunzmann Weinkellerei – Mineralbrunnen – Fruchtsaft (Dasing), Lärchenhof Nudelproduktion und Hofladen (Rinnenthal), Ziegenaus Bennomühle (Friedberg), Landhausbräu Koller (Hergertswiesen), Friedberger Eisenhandlung Christian Kniess, Alfred Schneider Logistik (Eurasburg), Stadtbäckerei Scharold (Friedberg)

Weitere Informationen unter: www.wittelsbacherland.de/qualitaetssiegel
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.