Anzeige

Staatssekretärin Trautner zu Gast in Aichach

Iris Eberl und Ortsvorsitzender Josef Dußmann bedankten sich bei Carolina Traunter (Bildmitte) (Foto: Gerda Aigner)
In der Jahreshauptversammlung der Frauen-Union Aichach-Friedberg ließen die Damen ein aktives Jahr politischer Arbeit Revue passieren. Besonderes Gewicht lag auf den Themen Familie, Werteentwicklung und Entwicklungspolitik.

Einen weiteren Meilenstein ihrer Interessen setzte die FU an diesem Abend mit Carolina Trautner, MdL, Staatssekretärin im Ministerium für Unterricht und Kultus in Bayern. Diese spannte in ihrem ausführlichen Referat einen weiten Bogen. „Die Kunst der Bildungspolitik ist es, stetig veränderten Rahmenbedingungen gerecht zu werden. Im Mittelpunkt all unserer Überlegungen steht der einzelne Schüler. Für die passgenaue und den individuellen Begabungen entsprechende Förderung jedes Kindes ist unser differenziertes Schulsystem die beste Basis. Um für die anstehenden Herausforderungen wie die Digitalisierung gewappnet zu sein, bleibt die Bildung in Bayern daher ein Investitionsschwerpunkt. Dies betrifft sowohl die Schulinfrastruktur, als auch die personelle Versorgung.“, so Trautner.

In der anschließenden Diskussion tauchten Schlagworte auf, wie Chancengerechtigkeit, Sprachbad für Kinder, dynamische Durchlässigkeit von der Mittelschule bis zum Studium, Lesen kosten nichts - frühzeitige Förderung im Elternhaus ist nötig. Aber auch praktische Alltagsprobleme wurden teilweise hitzig debattiert. "Ein gelungener Abend", freuten sich die FU-Kreisvorsitzende Iris Eberl, sowie der stellvertretende CSU Kreisvorsitzende Josef Dußmann.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.