Volksmusiker begeistern beim Altbairisches Mariensingen und sorgten für eine Flutopferspende

Aichach Das traditionelle Altbairische Mariensingen, organisiert von Annemarie Stöffel in Zusammenarbeit mit der AICHACHER KULTURSZENE hat auch nach der pandemiebedingten Zwangspause nichts an Attraktivität verloren. Zu Ehren Mariens musizierten und sangen wieder Volksmusiker in der Aichacher Stadtpfarrkirche. Zu Gast war die Familienmusk Keller aus Pfronten, der Frauendreigesang "Herbstzeitlos", das Zitherduo "Herzbluat" und das Jodlerduo (Gebrüder Böck). In bewährter Manier moderierte wieder Siegi Götze aus Marquartstein und regte mit seinen Erzählungen zum christlichen Glauben zum Nachdenken an. Die vielen Besucher des Mariensingens unterstützen den Aufruf und spendeten über 1.000 Euro als Hilfe für die Flutopfer.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.