Endlich wieder MUSIKALISCHE LEBENDIGKEIT

  Aichach: Paul-Gerhardt-Kirche | Musikalische Lebendigkeit ist wieder in die Kirche eingezogen

Nach einer langen musikalisches Durststrecke konnten sich am heutigen Vierten Adventssonntag die wenigen Gottesdienstbesucher an wunderbaren, traditionellen Weihnachtsliedern erfreuen. Pfarrer Winfried Stahl freute sich, dass sich doch so viele an den vorgegebenen Leitplanken entlang bewegen. „Niemand möchte in dieser Zeit etwas falsch machen oder jemanden gefährden, weshalb die Gemeinde auch nicht singen darf“, so der Pfarrer in der evangelischen Paul-Gerhardt-Kirche in Aichach.

Da es nicht untersagt ist, wenn einzelne Personen mit genügend Abstand Liedgut vortragen, nahm dies Kirchenmusiker Wolfgang Kraemer zum Anlass und hat für diesen Adventssonntag Kristina Šop eingeladen. Neben klassischer Weihnachtsmusik übernahm sie auch Gemeindelieder. Die kroatische Sopranistin begann sehr einfühlsam mit drei Strophen „Tochter Zion“, gefolgt von vier Strophen des Stückes aus dem Gesangbuch „Wir sagen euch an den lieben Advent“, welches sie ebenfalls mit vollem Stimmvolumen zu Gehör gab. Begleitet hat die Sopranistin Wolfgang Kraemer eindrucksvoll am Klavier. Beides hat seine Wirksamkeit nicht verfehlt. Für manchen Gottesdienstbesucher war es ein Wohlklang und einige summten in Gedanken diese Adventsklassiker mit. Šop brachte mit sinnlicher Stimme auch ein Stück aus ihrer Heimat Kroatien nach Aichach. Weiterhin konnte sie „Maria durch ein Dornwald ging“ sehr imponierend vortragen. Mit Panis Angelicus von Cäsar Franck zeigte sie alle Register ihres Könnens ebenso wie Kraemer auf dem Klavier.

Für die Weihnachtsgottesdienste sollen weitere beeindruckende musikalische Leckerbissen das Herz zum Tanzen bringen:
Am 24.12.2020, Heilig Abend, um 16:30 Uhr im Grubet möchte die Hornistin Xurigaowa Boerzihjn „Caro mio ben“ von Tommaso Giordani zum Besten geben. Vom Komponisten Robert Schumann wird sie aus den Kinderszenen Träumerei Nr.7 diesen besonderen Gottesdienst bereichern. Auch das Hornkonzert 2. und 3. Satz in Es-Dur von Wolfgang Amadeus Mozart steht auf dem Programm. Weitere Bläser ergänzen dieses wundervolle Konzert welches sich der Umgebung Grubet perfekt anpasst.
Stefan Eger wird die Gottesdienstbesucher am 1. Weihnachtstag, 25.12.2020 (9:00 Uhr in Altomünster, 10.30 Uhr in Aichach) mit seinem Alt-Saxophon verzaubern, auch hier begleitet vom Pianisten Wolfgang Kraemer. Die „Aria“ von Eugène Bozza (1936 in Rom komponiert) ist Teil eines abwechslungsreichem musikalischen Programm. Als besonderes Sahnehäubchen zeigt sich die „Sonata“ von Paul Creston für Altsaxophon und Klavier. „The Christmas Song“ sowie die „Have Yourself a Merry Christmas“ runden diesen Weihnachtsgottesdienst bewegend ab.

Beim Gottesdienst am 27.12.2020 (um 9:00 Uhr in Altomünster und 10:30 Uhr in Aichach) werden die Gottesdienstbesucher noch einmal Musik pur erleben. Zu Gast sind Markus Rilling Querflöte und Tenor, Hartwig Simon Fagott, die mit Wolfgang Kraemer Klavier und Gesang ein hervorragendes Trio bilden. Stücke von Heinrich Schütz wie „Der Engel sprach zu den Hirten“ und „Psalm 100“ könnten nicht besser für diesen Tag passen. „Pastorale“ aus dem Weihnachtskonzert von Arcangelo Corelli sowie auch die Händel-Sonate „Siciliano“ stellen besonders Weihnachten in den Vordergrund. Georg Friedrich Händel darf mit der Gavotte in C-Dur, 4. Satz nicht fehlen. Das Gotteshaus wird an diesen Weihnachtstagen mit einem beachtlichen Musikangebot erfüllt sein.
1
1
1
1
1
1
1
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.AMH17 myheimat aichacher | Erschienen am 06.02.2021
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.