EIN LIEBEVOLLER GEDANKE DER HOFFNUNG

Die Elternbeiratsvorsitzenden des Zeller Kindergartens Julia Gwóźdź und Susanne Ehring bei der Bilderübergabe an Frau Merbold vom Haus an der Paar.
Aichach: ZELLER RASSELBANDE | Groß war die Freude bei den Bewohnern im Heilig-Geist-Spital und im Haus an der Paar über die liebevoll gestalteten Basteleien und farbenfrohen Bilder und Collagen der Zeller Rasselbande.
Jedes Jahr organisiert der Kindergarten Griesbeckerzell eine caritative Aktion, damit die Kinder den Gedanken der Weihnachtszeit selbst erleben konnten. Da dieses Jahr weder ein Ausflug zu einer Einrichtung noch ein Besuch im Kindergarten möglich war, wurde fleißig in den Gruppen gebastelt und zuhause gemalt. Insgesamt entstanden so rund 80 Engel, Windlichter, Holzanhänger und über 85 Bilder mit Gedichten und weihnachtlichen Geschichten zum Teil in altdeutscher Schrift.
„Wir wollten den Bewohnern mit einem liebevollen Gedanken Hoffnung in der für sie recht schwierigen Zeit schenken.“, erzählt Elternbeiratsvorsitzende Susanne Ehring. „Es war schön zu sehen, mit wie viel Hingabe die Kinder, aber auch deren Eltern, Geschwister, Großeltern und natürlich das Team diese Aktion unterstützten.“
Frau Merbold vom Sozialdienst im Haus an der Paar überraschte die Senioren mit den Bildern im hauseigenen Adventskalender. „Besonders die Engel haben es unseren Senioren angetan!“, berichtet auch Frau Lamm aus dem Spital und schickte den Kindern gleich ein paar Fotos von den Bewohnern.
1
Einem Mitglied gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.AMH17 myheimat aichacher | Erschienen am 06.02.2021
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.