Anzeige

Corona-Krise beschert den Christen ein außergewöhnliches Osterfest auch in Aichach

Auch wenn die Corona-Krise den Christen ein außergewöhnliches Ostern ohne Kirchgang bescherte, ist das Osterfest nicht ausgefallen. In vielen Pfarreien feierte man Ostern, wie man es sich in dieser Form nicht vorstellen konnte. Ostern im Jahre 2020 wird uns sicher noch lange in Erinnerung bleiben. Die Gläubigen im Aichacher Land haben sich einiges einfallen lassen, um in ungewöhnlichen Zeiten der Corona-Krise das Osterfest dennoch angemessen zu feiern. Aichachs Stadtpfarrer Herbert Gugler lies die Feier der Osternacht zu einem besonderen Erlebnis in der Pfarreiengemeinschaft werden. Auch wenn dieses Jahr der Festgottesdienst unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfand, erreichte Stadtpfarrer Herbert mit der Übertragung seiner Osterbotschaft auf dem YouTube-Kanal eine erstaunliche Einschaltquote. Mögen es über 10.000 Leute gewesen sein, die die Auferstehungsfeier Christi mit Stadtpfarrer Gugler, Franziska Demuth und Mesner Martin Ruhland zu Hause mitgefeiert haben. In seiner Osterbotschaft rief Aichachs Stadtpfarrer zur Zuversicht auf und appellierte an die Gläubigen gerade jetzt in der schwierigen Phase der Corona-Pandemie auf Christus zu vertrauen und die Gemeinschaft mit Jesus im Gebet zu halten.
Auch an den Tagen vor und nach Ostern feierte Aichachs Stadtpfarrer vor leeren Bänken mit einer Kamera vor Augen täglich eine Heilige Messe in der Stadtpfarrkirche. Sie kann live auf dem YouTube Kanal der Pfarreiengemeinschaft mitgefeiert werden.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.AMH17 myheimat aichacher | Erschienen am 02.05.2020
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.