Ausstellung von Martin Widl im Aichacher Rathaus

Werk von Martin Widl (Foto: Martin Widl)
Spontanität und Experimentierfreudigkeit zeichnen die Arbeitsweise von Martin Widl aus. Der Künstler aus Erding arbeitet „großformatig – informell - experimentell“. So hat er auch seine neue Ausstellung im Aichacher Rathaus benannt, die vom 26. März bis 20. Mai 2020 zu sehen ist.

Arbeiten mit skulpturalem Charakter

Martin Widl lässt Einflüsse und strukturelle Gegebenheiten aus der Natur sowie Eindrücke und Stimmungen in seine Arbeiten einfließen. Seine Werke entstehen in vielfachen Schichten, die sich in teils großflächigen Farbverläufen wiederfinden. Verschiedene Materialien wie Erde, Sand oder Asche in einer Symbiose mit Farben und Pigmenten werden in Schichten aufgetragen, Überlagerungen abgetragen, Überlappungen ausgewaschen und aufgerissen. Reliefartige Hintergründe und Strukturen verleihen den Arbeiten einen skulpturalen Charakter.
In seinen Rostarbeiten greift Martin Widl das Thema Vergänglichkeit auf. Rost ist für ihn ein Symbol des Vergänglichen und zugleich der Schönheit des Alters.
Der Künstler, der seine Werke schon bei zahlreichen Einzel- und Gemeinschaftsausstellungen vorwiegend im südbayerischen Raum gezeigt hat, arbeitet außer mit Pinseln und Spachteln viel mit der bloßen Hand. Für ihn entsteht dadurch eine starke Implementierung in den laufenden Arbeitsprozess und damit eine enge Bindung an das Werk.

Ausstellung geht bis 20. Mai

Die Vernissage zu „Großformatig – Informell – Experimentell“ findet am Mittwoch, 25. März, um 18 Uhr statt. Die Ausstellung im Rathaus (Stadtplatz 48) ist bis 20. Mai 2020 zu den üblichen Öffnungszeiten Montag bis Freitag von 8 bis 12.30 Uhr, Montag bis Dienstag von 13.30 bis 16 Uhr und donnerstags von 13.30 bis 18 Uhr zu sehen. Der Eintritt ist frei.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.aichacher | Erschienen am 07.03.2020
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.