Anzeige

Altbayerischen Adventsingen in Aichach unterstützt wertvolle Betreuungsarbeit des "Bunten Kreises"

Seit 34 Jahren organisiert Annemarie Stöffel für die Aichacher Kulturszene das Altbayerische Adventsingen und seit 34 Jahren steht diese Benefizveranstaltung
für eine gute Sache. Dafür bedanket sich Bürgermeister Klaus Habermann mit einem Blumenstrauß. Ein ausgezeichnetes Programm mit Bläserquintett, einer Harfensolistin,
dem Afelder Dreigesang, der Familienmusik Keller und der Aichacher Sait`nmusi sorgte in der vollbesetzten Stadtpfarrkirche für ein glänzende Stimmung, was sich auch
im Spendenerfolgt zugunsten der Stiftung „Der bunte Kreis“ Ausdrückte. Insgesamt konnten das Aichacher Christkind mit ihren Engelchen einen stolzen Betrag von 2.750,40 Euro
einsammeln. Mit großer Dankbarkeit nahm Diakon Norbert Kugler den von Bürgermeister auf 3.000 Euro aufgerundeten Spendenscheck für den „Bunten Kreis“ entgegen. Als jemand, der sehr eng in die Trauerbegleitung eingebunden ist, schilderte Norbert Kugler mit sehr nachdenklich stimmenden Schilderungen die Betreuungsarbeit für Familien mit
schwerstkranken Kindern. "Wir begleiten sehr intensiv", so Diakon Kugler, denn gerade diese Menschen müssen lernen mit der Trauer zu leben, die Teil der Wirklichkeit geworden ist.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.aichacher | Erschienen am 01.02.2020
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.