Anzeige

Aichacher Ruheständler ziehen positive Bilanz im Jahr eins nach der Ära Heinrich Hutzler

Aichach Bei der Mitgliederversammlung der Aichacher Ruheständler e.V. zog der neue Vorsitzende Helmut Beck mit seinen Vorstandsmitgliedern im ersten Jahr nach der Ära Heinrich Hutzler eine sehr erfreuliche Bilanz. Wenige Tage vor Ausbruch der Corona-Krise mit den bekannten Folgemaßnahmen war diese Mitgliederversammlung im RehRestaurant noch möglich und 53 interessierte Mitglieder nahmen die Rechenschaftsberichte entgegen. Helmut Beck stellte in seinen Ausführungen erfreut fest, dass er auf eine sehr große Unterstützung aller Mitglieder des Vorstandes und des Beirates bauen kann und zum anderen nehmen die Mitglieder das Veranstaltungsangebot gerne an und nehmen so am Vereinsleben mit Freude teil. Sein weiterer großer Dank galt auch dem Vereinschor unter der Leitung von Alfred Schwertfelner, der die Zusammenkunft mit erfrischenden Liedern eröffnete und so auch die neuen Mitglieder gesanglich willkommen hieß. Auch wenn Heinrich Hutzler vor genau einem Jahr „seinen Verein“ übergeben hat, den er 21 Jahre verantwortlich prägte, steht er als würdiger Ehrenvorsitzender dem neuen Team immer noch mit Rat und Tat zur Seite, wie Beck erklärte, was beweist, dass ihm seine Ruheständler nach wie vor am Herzen liegen. Mit einem Totengedenken erinnerte man an die verstorbenen Mitglieder. Im abgelaufenen Jahr verstarb auch Ehrenvorsitzender Walter Kunesch, der mit seinem Gestaltungswillen das Vereinsleben als 1. Vorsitzender viele Jahre lenkte. Schatzmeisterin Marianne Faltus erläuterte die Bewegungen in der Vereinskasse. „Es ergaben sich keinerlei Beanstandungen“, erklärte Rechnungsprüfer Robert Beilner, der zusammen mit Emma Eckmayer der Schatzmeisterin großes Lob aussprach. Das von der Vorstandschaft erarbeitete Jahresprogramm fand innerhalb der Mitglieder einen großen Anklang, so Schriftführerin Gabi Grün. Sie brachte die verschiedenen monatlichen Veranstaltungen, Ausflüge, Wanderungen und Vorträge in Erinnerung und konnte durch die Bilderpräsentation die Attraktivität und das Interesse am Vereinsleben unterstreichen. Aus Sicht des Zweiten Bürgermeisters erläuterte Helmut Beck die anstehenden und geplanten städtischen Maßnahmen in Bezug auf die künftige Stadtentwicklung und stellte sich der Diskussion. Abschließend zollte Ehrenvorsitzender Heinrich Hutzler der neuen Vorstandschaft Lob und Anerkennung. „Wir sehen jetzt gespannt und positiv in die Zukunft“, so Hutzler, „denn wir alle freuen uns auf die weiteren gemeinsamen Aktivitäten im Kreise des Vereins der Ruheständler des öffentlichen Dienstes Aichach e.V., wie sich der Verein umbenannt hat.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.aichacher | Erschienen am 04.04.2020
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.