Anzeige

3. Wittelsbacher Ball war ein großer Erfolg

Begrüßung durch Michaela Böck und Josef Dußmann (Vorsitzender CSU Aichach)
Aichach - Auch der dritte „Wittelsbacher Ball“, organisiert von der CSU Aichach, entwickelte sich zu einem wunderschönen Tanzabend in einer festlichen und dennoch lockeren Atmosphäre in der Aichacher TSV-Turnhalle. Der Abend bot viel Unterhaltung, interessante Begegnungen und noch dazu erfüllte er einen guten Zweck zu Gunsten der "Bürgerstiftung Aichach".

Bevor die mehr als 220 Ballbesucher auf ihren mit weißen Hussen überzogenen Stühlen und den eingedeckten Tischen Platz genommen hatten, wurde auch heuer an der Tradition festgehalten, jeden Gast mit einem Glas Sekt, sowie einer weißen Rose für die Damen und einer „Sisi“-Praline für die Herren persönlich herzlich willkommen zu heißen.

Nach der Begrüßung durch Aichachs CSU Ortsvorsitzender Josef Dußmann und seine Stellvertreterin Michaela Böck eröffnete die hervorragend aufgelegte Tom-Lorenz-Band den Abend mit einem Wiener Walzer. Unter den Gästen waren auch MdL Peter Tomaschko, Landrat Dr. Klaus Metzger und sein Stellvertreter Manfred Losinger, sowie der Zweite Bürgermeister der Stadt Aichach Helmut Beck und eine Reihe von Stadt- und Kreisräten. Als Stiftungsvorsitzender der Bürgerstiftung stellte Herr Thomas Sixta zu Beginn die Arbeit und den Zweck der Stiftung vor, da der Erlös der Tombola von 2110 Euro zu 100 Prozent der Stiftung zu Gute kam.

Neben zahlreichen Tanzrunden, standen zwei tolle Einlagen auf dem Programm. Beim ersten Highlight des Abends verzauberte der Hofstaat von "Zell ohne See" um Prinzessin Lea I. und Prinz Matthias II. die Gäste mit ihrem Showprogramm. Mit schwungvollen Melodien tanzten die Gäste eifrig durch den Abend, ehe die Gastgeber gegen Mitternacht in dem festlich dekorierten Raum das zweite Highlight des Abends präsentierten. Das Aushängeschild des Aichacher Faschings, die Faschingsgesellschaft Paartalia, heizte dem Publikum mit ihrem tollen Programm "Magic" nochmal so richtig ein und sorgte so für einen Abend voller Abwechslung.

Im Anschluss an den Auftritt der Paartalia und der traditionellen Ordensverleihung bedankte sich Landtagsabgeordneter Peter Tomaschko mit vielen lobenden Worten bei dem Organisationsteam des Balls, dem sich das Publikum mit anhaltendem Beifall anschloss. Sichtlich erleichtert und glücklich über den gelungenen Abend sprach auch Ortsvorsitzender Josef Dußmann noch einige Dankesworte an die Beteiligten und das tolle Publikum. Nach dem wieder einmal sehr schönen Abend wird es eine vierte Auflage am 18.01.2020 an selber Stelle geben. Weitere Bilder unter www.wittelsbacherball.de.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.aichacher | Erschienen am 02.03.2019
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.