Anzeige

Volksfest Aichach: Neues Konzept und fulminantes Feuerwerk

Mit neuem Konzept, einem prächtigen, farbenfrohen Umzug und präzisen Schlägen des Stadtoberhauptes Klaus Habermann auf den Zapfhahn startete das Aichacher Volksfest 2013.

Strahlende Gesichter, passend zum Kaiserwetter, sah man allerorten. Der neue Festwirt Umberto Freiherr von Beck-Peccoz freute sich mit seiner ganzen Familie über den gelungenen Volksfestauftakt. Auch Hans Waltner und Michael Kata, beide für die Bewirtung verantwortlich, hatten beste Laune. Auf das enorme Potential der Region wies Federico von Beck-Peccoz hin, der von einem „großen Netzwerk“ sprach, mit dem eine Menge zu bewegen sei.

Am Samstagabend heizte die Partyband S.O.S. den Besuchern im Festzelt so richtig ein. Die stimmungsvollen Partykracher kamen beim Publikum gut an. Einer der Höhepunkte des ersten Festwochenendes folgte schließlich am Abend, als ein fulminantes Feuerwerk den Aichacher Nachthimmel erleuchtete.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin aichacher | Erschienen am 03.08.2013
myheimat-Stadtmagazin aichacher | Erschienen am 18.12.2013
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.