Anzeige

VdK Ortsverband Aichach besucht Oberfranken

Der VdK Ortsverband Aichach besucht Franken

Die 48 Teilnehmer verbrachten 2 wunderschöne, sonnige Tage in Oberfranken.

Das erste Ziel war die Wallfahrtskirche Vierzehnheiligen mit einer Kirchenführung.
Das Gotteshaus wurde nach Plänen von Balthasar Neumann gebaut und den 14 Nothelfern geweiht. Dazu gehören z. B. die Heiligen: Barbara, Blasius, Christophorus, Eustachius, Georg, Katharina, Margareta, Vitus usw.
Sie wird von einer halben Million Menschen im Jahr besucht und es gibt auch heute noch die Wallfahrtsgruppen von Mai bis Oktober.

Vorbei am Kloster Banz und dem Staffelberg ging es nach Bad Staffelstein mit seinen schönen Fachwerkbauten.Hier wurde, uns allen bekannt, Adam Ries(e) geboren.


Der 2. Tag führte nach Bamberg, UNESO-Weltkulturerbe, auch das fränkische Rom genannt. Die Stadt liegt an der Mündung der Flüsse Regnitz und Main und erstreckt sich über 7 Hügel, wie die Stadtführer erklärten.

Die Altstadt zeichnet sich durch ihre gut erhaltenen Bauten aus dem 11. bis 19. Jahrhundert aus.Beim Rundgang durfte das Alte Rathaus mit den Fassadenmalereien auf einer Insel in der Regnitz, die Inselstadt mit Klein Venedig, der romanische Kaiserdom mit dem „Bamberger Reiter“,
der aus Lindenholz geschnitzte Altar von Veit Stoß und der Rosengarten nicht fehlen.

Bamberg ist eine Bierstadt und hat heute noch 10 Brauereien im Stadtgebiet.
Das bekannteste ist das „Schlenkerla“ mit dem Rauchbier.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.aichacher | Erschienen am 05.10.2019
Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.aichacher | Erschienen am 16.12.2019
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.