Anzeige

Strickrunde im Haus der Senioren - 25 Wollmützen für frierende Seeleute

Selbstgestricktes hochgeschätzt
Aichach: Haus der Senioren | Stricken ist ihr Hobby schon ein Leben lang, seit es ihr die Mutter beigebracht hat. Jetzt gibt Birgit Sochiera ihre Erfahrung und wertvolle Tipps weiter: an die Teilnehmer der Handarbeitsgruppe im Haus der Senioren. Gemeinsam mit Rosemarie Etzel lädt sie jeden zweiten Mittwochnachmittag zur Strickrunde ein.

Zehn bis zwölf Senioren um den großen Tisch, eine Tasse Kaffee vor sich, packen ihr Strickzeug aus und machen dort weiter, wo sie beim letzten Mal aufgehört haben. Ein Schal, Socken, eine Mütze, eine Tagesdecke, eine Weste oder einen Pulli.
Sie lernen voneinander und helfen sich gegenseitig.

Eine Frage: „Wie macht man einen Mützenbommel?“ - Schon ist jemand zur Hand, schneidet eine Schablone zu und erklärt fachkundig, wie es weitergeht. Eine andere: „jetzt fehlt mir doch glatt noch eine dreieinhalber Stricknadel“ – „Kein Problem“, antwortet ihre Nachbarin, „ich hab ein ganzes Sortiment dabei“.

Für das Foto werden alle fertigen und halbfertigen Kunstwerke auf dem Tisch bereitgelegt. „Deinen schönen Pulli müsstest du auch dazulegen“ – „Nein, den ziehe ich nicht aus“. Grosses Gelächter. Der Pulli kommt nicht mit aufs Bild.

Man spürt die harmonische Stimmung während sie stricken. Meist für Kinder und Enkel, aber auch für sich selber, manchmal aber auch für Fremde. Als einmal ein Schiffsmissionar von seinen frierenden Seeleuten erzählte, leisteten sie Überstunden. Am Ende konnte der Priester 25 wärmende Wollmützen für seine armen Filipinos mitnehmen.

Für solche Aktionen freuen sich die bestrickenden Damen, auch über Woll-Spenden. Wer beim Wohnungstöbern auf einen alten Vorrat an Wollknäueln stößt und ihn selber nicht mehr verarbeiten will, kann ihn gerne im Haus der Senioren vorbeibringen.

Welches Hobby haben Sie? Was möchten Sie gerne in Gemeinschaft tun? Kommen
Sie doch einfach im Haus der Senioren Hinterm Turm vorbei und holen sich dort oder im Infobüro des Rathauses das aktuelle Wochenprogramm. Unter „Senioren“ servieren auch die Regionalzeitungen das Tagesgeschehen. Wetten – Sie finden etwas.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin aichacher | Erschienen am 04.05.2013
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.