Anzeige

Faschings-Fahrt zur Weißwurst-Ernte. Ein lückenhafter Reise-Kurz-Bericht.

Welch ein Anblick! Und diese sinnlichen Formen. Zwoa glatt, zwoa gnädelt, und dann allsmitnand von hint durch die Brust ins Knie. Bestrickend, wirklich!
Aichach: Aichach, Stadtplatz | Wer über die B300 anreist, begeht den ersten fauxpas. Wenn er so weitermacht, braucht er sich nicht wundern, wenn ihm kalte Würscht die ebensolche Schulter zeigen. Ohne Brezen und ohne süssen Senf. Das Weißbier ist ebenfalls gestrichen.

Man reist nämlich seit eh und je über Land an! Über Aulzhausen, Haunswies, Hollenbach, Motzenhofen. So schauts aus!

Kaum hat man die Stadt an der Paar erreicht, sieht man auch schon die idyllisch gelegene Weißwurstanpflanzung vor sich. Mitten in der City sozusagen hängen wahre Prachtexemplare und wenn man davor steht, kann man ermessen, was es heißt, einen Heißhunger zu verspüren.

Gut, dass es auf die Erntezeit zu geht, so ummara Elfe, also, auf gehts, Leit! An Guatn!
5 9
2 10
10
2 10
10
18
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
7 Kommentare
50.536
Constanze Seemann aus Bad Münder am Deister | 26.01.2018 | 15:00  
22.886
B. Σr aus Aystetten | 26.01.2018 | 15:03  
6.355
Romi Romberg aus Berlin | 26.01.2018 | 17:41  
22.886
B. Σr aus Aystetten | 26.01.2018 | 17:46  
20.794
Sabine Presnitz aus Schwabmünchen | 26.01.2018 | 18:21  
33.879
Gabriele F.-Senger aus Langenhagen | 26.01.2018 | 18:23  
22.886
B. Σr aus Aystetten | 26.01.2018 | 18:39  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.