Anzeige

Begegnungsfest der Sprachpaten: Miteinander sprechen - einander verstehen

Zauberer Larry und die Schützlinge der Sprachpaten (Foto: © Kreisjugendring, Christoph Götz)
Am 15. Februar fand das erste interkulturelle Begegnungsfest der Sprachpaten in Aichach statt. Rund 50 Sprachpaten, deren Schützlinge und Familien trafen sich im Pfarrzentrum zum Austausch und Kennenlernen.

Nach einem gemütlichen und internationalen Abendessen mit interessanten Unterhaltungen fesselte der Zauberer „Larry“ das gesamte Publikum mit seiner mysteriösen Show. Und auch hier stand der verbale Austausch zwischen Künstler und Kindern im Mittelpunkt.

Seit April letzten Jahres sind über 40 ehrenamtliche Sprachpaten an neun Schulen im Landkreis Aichach-Friedberg aktiv und üben einmal in der Woche die Alltagssprache mit den Kindern. Freiwillige Sprachpaten kommen einmal wöchentlich in eine Grund- oder Mittelschule und unterstützen dort einen Schüler mit Migrationshintergrund in einer 1:1 Situation. Durch den persönlichen Kontakt und die Zuwendung sollen Selbstbewusstsein und Freude an der deutschen Sprache vermittelt werden.

Die Idee zu diesem Treffen kam von den Sprachpaten selbst. Sie wollten die Familien der Kinder persönlich kennenlernen.

In einer Pilotphase werden Grund- und Mittelschüler im Landkreis Aichach-Friedberg, ohne bzw. mit sehr geringen Deutschkenntnissen, von Freiwilligen beim Spracherwerb unterstützt.

„Das Projekt läuft bereits sehr erfolgreich seit zwölf Monaten. Worauf wir von der Freiwilligenagentur besonders stolz sind, ist, dass wir bereits fünf Sprachpaten mit Migrationshintergrund für das Projekt gewinnen konnten. Dieser Erfolg ist auch der Zusammenarbeit mit dem Kreisjungendring und dem Schulamt geschuldet“, so Stefanie Siegling, Leiterin der Freiwilligenagentur mitanand & fürananand im Wittelsbacher Land“.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.