Anzeige

Ernährungsregeln

Unsere Ernährungsregeln sind falsch und bringen uns in einen verheerenden Kreislauf!!

Wer an diese Regeln geglaubt hat und noch glaubt, tritt in einen fatalen Kreislauf ein: Gewichtszunahme, Diät, Essstörungen, Übergewicht, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Depressionen etc. Denn es ist ganz einfach falsch was uns da erzählt wird. Es ist mittlerweile kein Geheimnis mehr, dass Diabetes und Herzerkrankungen eine Volksseuche ersten Grades geworden sind und das kommt nicht von einem übermässigen Essen. Tatsache ist, dass durch Kohlenhydratverzehr eine Insulinausschüttung mit allen seinen negativen Auswirkungen erfolgt.

Wir brauchen dringend gutes Fett für unsere Nerven, Gehirn, Zellmembranen - einfacher gesagt: für unsere Gesundheit. Ohne gutes Fett leiden wir an Sauerstoff und Nährstoffmangel mit allen negativen Folgeerkrankungen.
Durch die kohlenhydratreiche Ernährung und den Verzehr von fettem Fleisch und Wurst wird viel von der unerwünschten Arachidonsäure produziert, diese wiederum die Aufnahme und Einlagerung guter Fette verhindert. Das bedeutet, dass die Ernährung mit viel Kohlenhydraten, die eigentlich gegen das Übel Fettleibigkeit ankämpfen sollte genau das Gegenteil bewirkt hat.
Es verhindert die Aufnahme guter Fette und trägt zur Bildung schlechter Fette bei, durch das Entstehen der Arachidonsäure. Somit wird Übergewicht produziert!!!! Denn die Kohlenhydrate werden sauer verstoffwechselt und produzieren somit Arachidonsäure, auch wenn sie selbst keine Säure enthalten.
Arachidonsäure wird verhindert durch:
1. Omega 3 Fettsäuren
2. Reduzierung schlechter Kohlenhydrate
3. Reduzierung tierischer Eiweiße

Negative Eigenschaften der Arachidonsäure
1. Entzündungen
2. Sauerstoff und Nährstoffmangel der Zelle
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.