Anzeige

Adelheidsdorfer Lauf-AG empfängt Gäste bei „Adelheidsdorfer Winterhärte“

Gut gelaunt machen sich die Sportler gleich auf den Weg (von links): Hilka Bruns-Aulich, Marion Suchy, Andreas Kronemann, Jonah Stolte, Heiner Pahl, Hinnerk Gaus, Mira Apelt und Lara-Malin Blazek.
Wieder einmal haben sich einige Sportler der Adelheidsdorfer Lauf-AG gegen Jahresende aufgemacht, um einen Rundkurs durch die Ortsteile der Gemeinde Adelheidsdorf zu absolvieren. Was bereits seit 2011 gelebte Praxis ist, fand in diesem Jahr mit einer leichten Veränderung statt. Sportler, die die Läufer auf den vielen Volksläufen kennen- und schätzengelernt haben, haben ihr Interesse gezeigt, auch einmal an der „Adelheidsdorfer Winterhärte“ teilzunehmen. Diese hat ihren Start und Ziel am Lindenring in Adelheidsdorf. Krankheitsbedingt konnten nicht alle Interessierten teilnehmen, aber in diesem Jahr wurde mit einigen Volksläufern aus Hannover und Wunstorf der Anfang getan.
Schnell auf den Beinen waren Lara-Malin Blazek und Jonah Stolte, die die 9,9 Kilometer in 55:21 Minuten schafften. „Der Lauf war anstrengend, und es war schon sehr kalt“, sagte Jonah Stolte, der seine Hände erst aufwärmen musste, ehe er die Teetasse gut anfassen konnte. Lara-Malin Blazek lobte den Teamgeist. „Es ist gut, wenn man einen Partner hat, mit dem man schnell laufen kann“, sagte sie. Der YoungStar der Adelheidsdorfer Lauf-AG Mira Apelt, zehn Jahre jung, lief die Strecke bereits zum zweiten Mal und kam mit einer Zeit von 1 Stunde 10 Minuten am Ziel an. Die Temperatur betrug an dem Tag kalte 4° Celsius, nach dem Lauf erholten sich alle Teilnehmer bei Tee und Keksen. 
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.