Anzeige

Chorleiter bilden sich fort und geben Konzert

Die Chorleiter haben ein arbeitsintensives Wochenende hinter sich. (Foto: Henrike Weyh)
„Wir fangen mal mit dem Alt an.“ Hans-Werner Kniese gibt vor, was zu tun ist. Und das in recht professioneller Runde. Chorleiter aus dem Bereich des Chorverbandes Niedersachsen-Bremen sind im Evangelischen Bildungszentrum in Hermannsburg zusammengekommen, um sich weiterzubilden. Und es geht nicht nur um das vernünftige Dirigieren und das Einstudieren sinnhafter Einsingübungen. Nein, diesmal hat man sich besondere Ziele gesetzt. Geht es doch um den gemeinsamen Liedvortrag quasi als Erfolgskontrolle beim Gottesdienst am Sonntag in Hermannsburg und am gleichen Nachmittag beim Konzert als Chor der Chorleiter in der Johanniskirche in Eschede.
Nun singen alle ein afrikanisches Arbeiterlied mit dem Namen „Goin‘ down dat lonesome Road“, in dem ein Schwarzer seine Arbeit für immer verlässt und sich auch von Frau und Kind trennen muss, wie Hans-Werner Kniese erläutert. „Ein wenig Theorie muss auch sein“, so Kniese. Und das Lied hat es in sich. „Ist da eine Schwierigkeit, den Ton zu finden?“, fragt Kniese zu Recht den Sopran. Aber am Ende fügt sich alles hervorragend zusammen, das Lied wird gut, die Chorleiterweiterbildung wieder ein Erfolg.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.