Anzeige

„Bienvenue à Celle“ – Kreischorverband Celle präsentiert neue CD

Bienvenue à Celle – das Cover der CD-Neuerscheinung. (Foto: Cordula Schack)
Der Kreischorverband Celle hat seine erste CD aufgelegt. Unter dem Namen „Bienvenue à Celle – Willkommen in Celle“ sind auf dem frisch aufgelegten Silberling 20 Lieder von Chören, vom Chanson-Duo MademoiCelle und dem Feuerwehrmusikzug Adelheidsdorf verewigt. Das Projekt wurde in den ersten Tagen des Jahres 2016 angeschoben, am Donnerstag (20. Februar) ist die CD nun erschienen. Es gilt bei dem Projekt, eine Willkommenskultur zu zeigen, offen zu sein für fremde Sprachen und Kulturen. Die Chöre im Landkreis Celle stellen sich gerne neuen Herausforderungen und demonstrieren, dass es nicht mehr allein das deutsche Volkslied ist, das „gepflegt“ wird. Längst haben die Chöre das eine oder andere Lied aus dem fremdsprachigen Raum im Repertoire, sei es in englischer, schwedischer, in einer afrikanischen Sprache oder in Französisch. Das neue Projekt soll denn auch signalisieren, dass die Chöre offen sind für interessierte Sängerinnen und Sänger, die aus der Ferne nach Deutschland gekommen sind.
Eingebracht haben sich die „Nienharmoniker“ des Gesangvereins Nienhagen unter der Leitung von Christian Höhlein, die Jugendkantorei St. Laurentius Nienhagen (Oliver Krause), der Junge Chor Celle (Egon Ziesmann), der bereits aufgelöste Celler Frauenchor (Angelina Soller) mit seiner einzigen französischen Darbietung überhaupt, der Gemischte Chor Großmoor (Joschua Claassen), die Chorklassen 5 des Gymnasiums Ernestinum (Maria Meynecke), der Feuerwehrmusikzug Adelheidsdorf (Manfred Lakemann, †) und MademoiCelle mit Kerstin Schiewek-Jahn und Joschua Claassen.
„Tourdion“ und „Belle, qui tiens ma vie“ sind gern gesungene Lieder in der Celler Chorlandschaft, sie tauchen gleich mehrfach auf der CD auf, MademoiCelle präsentieren unter anderem das populäre „La vie en rose“. Die CD hat eine Gesamtspieldauer von 52:24 Minuten, als Toningenieur zeichnet Jens Bernewitz aus Hannover (Noah Studios) verantwortlich. Das ansprechende Layout des CD-Samplers hat Cordula Schack entworfen und realisiert. Gepresst wurde die CD im Presswerk von HOFA GmbH, sie ist mit dem Labelcode 05699 versehen. Erhältlich ist das schöne Werk bei der Schatzmeisterin des Kreischorverbandes Celle, Roswitha Schulz, Mail: bestellung @ kcv-celle.de. 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.