Naturzerstörung-das muß ich nochmal loswerden!

01 vorher
Hallo Naturfreunde!

Mai 2013-
Ich war wieder mal mit meiner Frau im Gleistal wandern. Dabei stellten wir fest, wozu gewissenlose Menschen die mit Natur und Umwelt offenbar nichts am Hut haben, fähig sind.
Dazu paar Fakten, die uns bekannt wurden. In unserem damaligen Wohnort Löberschütz führte eine dort ansässige Firma umfangreiche Baumaßnahmen durch. Dabei enstanden große Mengen Erdaushub und Bauschutt, der üblicherweise auf eine ordentliche Deponie gehört. Nicht so in diesem Fall! Da gibt es in Graitschen einen Bürger, der ein Stück Land an einem Forstweg zwischen Graitschen und Löberschütz sein Eigen nennt. Dieser Weg führt in seinem weiteren Verlauf in ein Naturschutzgebiet mit vielen verschiedenen #Orchideenarten und irgendwann in den Tautenburger Forst mit seinem Observatorium. Kurzum, ein sehr beliebter Wanderweg.
Nun hatte dieser Bürger offenbar das große Geld gewittert, und der Baufirma sein Land als Deponie zur Verfügung gestellt. Angeblich sollte dort ein alter Teich, der nicht mehr benötigt wird, verfüllt werden. Das wäre ja noch verständlich gewesen.
Nur wenn ich die Ausmaße der Fläche betrachte, auf welcher die Erdhaufen abgekippt wurden, muß dort wohl ein See existiert haben!!
Ich habe damals diese Zerstörung der Natur fotografisch festgehalten und auf meinem Facebookaccount veröffentlicht-niemand hat das großartig interessiert. Nun hatte ich natürlich in meinem umfangreichen Fotoarchiv von früheren Wanderungen zufälligerweise Aufnahmen von genau diesem Stück Land. Beim Betrachten ist allerdings nicht unbedingt ein alter Teich zu erkennen. Zu bemerken sei aber, dass es dort einige natürliche Quellen gab, wodurch eine Art Sumpflandschaft bestand, die nun zerfahren und verschlammt ist!
Mit ein paar Fotos konnte ich eine annähernde Gegenüberstellung vom Zustand früher und 2013 anschaulich dokumentieren.
Ich hoffte damals, dass dieser Naturfrevel vom NABU oder einer anderen zuständigen Behörde geahndet wird! Das ist offenbar nicht erfolgt. Später hab ich mal gesehen, dass auf den Schutthaufen grüner Bewuchs entstanden ist.
Über diesen link kann man das Gebiet sehen. Man erkennt noch die Haufen.

Die Haufen sind zu sehen
(auf Earth klicken)

...und hier haben wir gewohnt. Das Haus in der Bildmitte.

hier wohnten wir
(auf Earth klicken)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
6.809
Mike Zehrfeld aus Schwabmünchen | 27.09.2016 | 09:19  
31
Uwe Schönherr aus Zeithain | 27.09.2016 | 22:14  
31
Uwe Schönherr aus Zeithain | 28.09.2016 | 23:34  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.