Raupe des Jakobskrautbär (Tyria jacobaeae)

Dieses und folgende Bilder: Raupe(n) des Jakobskrautbär (Tyria jacobaeae) auf dem Jakobs-Greiskraut (Senecio jacobaea).
18.08.2015

Der Jakobskrautbär (Tyria jacobaeae), auch Blutbär oder Karminbär genannt, ist ein Schmetterling (Nachtfalter) aus der Unterfamilie der Bärenspinner (Arctiinae).

Die fertigen Falter erreichen eine Flügelspannweite von 32 bis 45 Millimetern und sind gut an den zwei roten Punkten und den langen roten Strichen am Flügelrand zu erkennen. Während die Grundfarbe der Vorderflügel schwarz ist, sind die Hinterflügel leuchtend rot gefärbt.

Die leuchtend gelb und schwarz geringelten Raupen werden etwa 30mm groß mit einigen, recht langen weißen Haaren. Um sich vor Feinden zu schützen, imitieren sie die typische schwarz-gelbe Warnfarbe der Wespen. Zudem sind sie auf den Blütenständen des Jakobs-Greiskrauts durch ihre Färbung & Musterung nur schwer zu erkennen.

Die Raupen ernähren sich von Greiskräutern (Senecio spec.), hauptsächlich vom Jakobs-Greiskraut Senecio jacobaea (daher ihr Name), dessen Gift sie während des Fressens aufnehmen und dabei giftig für ihre Freßfeinde werden.

Die Giftwirkung des Jakobs-Greiskraut basiert auf Pyrrolizidinalkaloide.

Photoshooting am 18.07.2015, Xanten-Marienbaum, Garten
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
4 Kommentare
136
Elisabeth Schmidt aus Moers | 18.08.2015 | 22:26  
5.346
Johanna M. aus Stemwede | 19.08.2015 | 00:21  
57.275
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 20.08.2015 | 06:33  
2.718
Hans-Martin Scheibner aus Xanten | 20.08.2015 | 11:52  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.