Wunstorfer Stadtmeisterschaften im Tischtennis...Eindeutiger Aufwärtstrend

  Veranstalter Uwe Laugisch (Sportring Wunstorf) und Ausrichter Andreas Gundlack (TSV Bokeloh) blicken zufrieden auf die diesjährigen Stadtmeisterschaften im Tischtennis zurück. Während in den letzten Jahren immer weniger Teilnehmer zu verzeichnen waren konnten in diesem Jahr alle drei Herrenklassen und sogar eine Damenkonkurrenz ausgetragen werden. Mit Startern aus den Ortsteilen Bokeloh, Klein Heidorn, Luthe und der Kernstadt war das Startfeld gut durchmischt.
In der offenen Klasse (acht Starter) siegte Andreas Emter (Klein Heidorn) vor Matthias Bauch (Bokeloh). Den dritten Platz teilten sich Manfred Ephan (Bokeloh) und Thorsten Sterner (Klein Heidorn). Leider verletzte sich Manfred Ephan im Halbfinale, sodass er im Doppelfinale nicht mehr antreten konnte. Im Doppel siegten Thorsten Sterner und Andreas Emter dadurch kampflos gegen Manfred Ephan und Matthias Bauch. Die dritten Plätze belegten Reiner Tafelski/Florian Selent und Niklas Klußmeyer/Jan Dudek (alle Klein Heidorn).
Die offene Klasse der Damen musste leider mangels Teilnehmerinnen ausfallen.
In der Klasse Damen bis QTTR 1600 wurde in einer Sechsergruppe nach dem System „Jeder gegen Jeden“ gespielt. Hier konnte sich Sabine Politz ungeschlagen vor Heidi Wilkening und Saskia Kiefert (alle Bokeloh) durchsetzen. Auf dem undankbaren vierten Platz landete Barbara Wüstehoff (Kolenfeld/Loccum).
In der Klasse Herren bis QTTR 1600 trat wie in der Vergangenheit bereits üblich das größte Starterfeld an. In vier Vierergruppen wurde um das Weiterkommen gekämpft, um dann anschließend im darauf folgenden KO-System die Sieger zu ermitteln. Nach vielen hochklassigen Ballwechseln und spannenden Spielverläufen setzte sich am Ende Niklas Klußmeyer (Klein Heidorn) gegen Joshua Borgmann (Bokeloh) durch. Die Plätze teilten sich Volker Kiel (Klein Heidorn) und Abo Akbari (Bokeloh). Im Doppel der selben Klasse siegten Abo Akbari und Jörg Bade vor Olaf und Joshua Borgmann (alle Bokeloh). Auf das Treppchen kamen Jenz Schlüter/Peter Büscher (Bokeloh) und Niklas Klußmeyer/Florian Selent (Klein Heidorn).
Von Startern aus Wunstorf und Luthe dominiert wurde die Spielklasse Herren bis QTTR 1300. Wie bei den Damen wurde in einer Sechsergruppe alles von den Teilnehmern abverlangt. Kurzzeitig verdunkelte sich die Halle, als die sommerlichen Temperaturen vom plötzlichen Gewitter abgekühlt wurden. Hitzig wurde es auch in der Gruppe. Nach fünfzehn Spielen waren die ersten drei Spieler mit jeweils nur einer Niederlage punktgleich. Aufgrund des besseren Satzverhältnisses konnte sich Maik Exner (Luthe) den Stadtmeistertitel sichern. Punkt- und satzgleich musste der direkte Vergleich über Platz zwei und drei entscheiden. Christian Schönfelder (Luthe) konnte sich dank seines 3:0 Sieges vor Klaus-Jürgen Lenz (Wunstorf) platzieren. Den undankbaren Platz Vier sicherte sich Dirk Lüpkemann (Wunstorf).
In den Spielpausen konnten sich die Teilnehmer am reichhaltigen Kantinenangebot stärken. Das nächste Tischtennishighlight findet am 27.06. mit dem Wunstorf Pokal statt. Ausrichter ist dieses Jahr der TuS Wunstorf. (Bilder: Giebel)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.