Wunstorfer Jugend beim Städteturnier

Wunstorf: Kegelzentrum Wunstorf Hallenbad | Am Samstag, den 24. Januar, fand der zweite Durchgang des Städteturniers der Bezirksjugend auf den Bahnen des Sportkegler-Vereins Wunstorf statt. Die Jugendlichen des Vereins nutzten ihren Heimvorteil und können in der Wertung vorne mitreden.

Wie gewohnt wurden die Jugendlichen in Vierergruppen gelost, innerhalb derer dann Tandems gebildet wurden, die gegeneinander antraten. Jedes Spiel besteht aus 40 Wurf, danach wird der Tandempartner gewechselt, sodass jeder mit jedem in einer Gruppe spielt. Bei Bedarf werden die Gruppen durch Betreuer ergänzt, die außerhalb der Wertung mitspielen. Für einen Sieg gibt es drei, für ein Unentschieden einen Punkt.

Der A-Jugendliche Tim Pipereit ließ keinen Zweifel daran, dass er auf seinen Heimbahnen spielte, denn er konnte die maximale Anzahl von neun Punkten holen. In der Gesamtwertung brachte ihn das an die Spitze (15 Punkte) vor seinen Vereinskameraden Henri Schroth, der zwei Spiele gewann und derzeit mit fünf weiteren Keglern Zweiter ist (12 Punkte).

Auch Nils Engelking nutzte den Tag, um sechs Punkte zu holen. Damit ist der B-Jugendliche im Führungsfeld von den fünf Jugendlichen, die insgesamt neun Punkte aufweisen. Pech hingegen hatte Maurice Schreiber, der Jüngste im Verein und der Einzige in der C-Jugend: Er konnte kein Spiel gewinnen.

Nach diesem zweiten Spieltag ist zwar noch nichts entschieden, aber die Wunstorfer Jugendlichen haben gute Chancen, vorn dabei zu bleiben.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.