Tim Pipereit gewinnt Jürgen-Burghardt-Gedächtnis-Pokal

Tim Pipereit gewann in Hannover souverän den Jürgen-Burghardt-Gedächtnis-Pokal.

Wanderpokal geht erneut nach Wunstorf

Am Samstag, den 16 November, fand in Hannover der alljährliche Jürgen-Burghardt-Gedächtnis-Pokal statt. Bei diesem Turnier für Jugendliche der Kategorien A, B und C werden 2x 80 Wurf über acht Bahnen gespielt. Aus der Wunstorfer Jugend nahmen vier Kegler teil.

Bereits zum zweiten Mal konnte sich Tim Pipereit in der A-Jugend gegen die Konkurrenz aus Burgdorf, Hameln und Hannover durchsetzen und den Pokal mit 27 Holz Vorsprung souverän für sich entscheiden. Insgesamt spielte er 1159 Holz auf 160 Wurf. Henri Schroth erreichte mit 1085 Holz Platz sechs und Jan Engelking belegte mit 878 Holz Rand neun. Zusätzlich zur Gesamtwertung gibt es beim Jürgen-Burghardt-Gedächtnis-Pokal eine Prämienbahn, auf der ein Preis für das beste Bahnergebnis vergeben wird. Auf der Prämienbahn 7 setzte sich Tim nach 75 Holz im ersten und 72 im zweiten Durchgang holzgleich mit einem Hannoveraner an die Spitze. Henri kam mit 73 und 71 Holz auf Platz 3.

In der männlichen Jugend B reichte es für Nils Engelking nur für den unglücklichen vierten Platz. Nachdem er sich im zweiten Durchgang deutlich verbessert hatte, fehlten ihm mit 1005 Holz lediglich 10 weiter zum Treppchen. Dafür jedoch spielte Nils das zweitbeste Ergebnis auf der Prämienbahn: Im ersten Durchgang 65, im zweiten 69 Holz auf 10 Wurf. Ganze zwei Holz fehlten ihm zum Sieg, der nach Hameln ging.

Am Ende war Tim jedoch nicht der einzige Wunstorfer, der ausgezeichnet wurde. Auch Jan, der sich wie sein Bruder im zweiten Durchgang bedeutend verbesserte, nahm eine Medaille mit nach Hause, die er für seine häufige Teilnahme am Turnier erhielt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.