Super 40-Jahre-OSV-Party im Küsters

Zurück zu den Anfängen: mit Musik und in fantasievoll bunt bis schrillen Kostümen zwischen später “Flower-Power“ und Disco-Glitter der 70er Jahre feierten über 80 Mietglieder des OSV im von Heidi Leffers, Ines Donner, Marisa Meier und Anna Wingel liebevoll dekorierten Küsters Hof. So konnten sich Dietmar Helbig als einer der Gründungsväter und Organisator Ulf Schröder mit allen zusammen darüber freuen, dass aus den prognostizierten maximal 4 Jahren der OSV nun 40 Jahre besteht.

Eine Jury prämierte die besten Kostüme, ein witziger Fragebogen von Robert Mayer (Als Gründungsmitgliedern waren 13/14 oder 15 Vereinsmitglieder beteiligt? Welcher Vogel war Vogel des Jahres 1974? )musste in ausgelosten Gruppen ausgefüllt werden, so kamen sich die Mitglieder der verschiedenen Sparten näher. Und den Rest des Abends führte Holger Howind gar nicht „Parranoid“ die OSVler „Wig-Wam-Bam“ erfolgreich auf den „Highway to hell“ und über den „Yellow River“ nach „Waterloo“. OSV = O hne S paß V erderber, dieser Abend zeigte es wieder.

Bildunterschrift:
Ulf Schröder (v.l.) stellt die von der Jury (Maren Schröder, Dietmar Helbig, Petra Bückmann) gewählten besten Kostüme vor: Petra Kaufmann (mitte) und Andreas Donner (rechts).
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.