Suboptimaler Saisonstart

Die Tischtennis-Topteams des TSV Bokeloh sind leider immer noch ohne Saisonsieg


Seit dem Aufstieg in die Landesliga tut sich die 1.Damenmannschaft der Tischtennisabteilung des TSV Bokeloh leider noch schwer und steht nach den ersten 4 Spielen noch ohne Sieg da. Beim letzten Spiel gegen den TTC Arpke waren sie allerdings mit 6:8 zumindest dem Unentschieden sehr nah. Beste Einzelspielerin ist augenblicklich Heidi Wilkening. Ihre Teamkameradinnen Susanne Lönne, Sabine Politz, Sarah Schlüter und Andrea Krimling konnten ihre vorhandene Spielstärke noch nicht in der Weise abrufen. Das Saisonziel „Klassenerhalt“ ist zwar ambitioniert aber möglich.

Die 1.Herrenmannschaft steht leider auch nach den ersten 3 Spielen in der Bezirksliga noch ohne Punktgewinn da. Bei der Anzahl der erzielten Punkte ist zwar eine positive Tendenz klar zu erkennen (das letzte Spiel beim Holtorfer SV ging knapp mit 9:5 aus), was aber nur einen schwachen Trost darstellt. Denn in jedem Spiel musste insbesondere verletzungsbedingt mit Ersatz gespielt werden und eine kurzfristige Besserung ist nicht in Sicht. Das obere Paarkreuz mit Manfred Ephan und Christian Bauch sowie Andreas Kaiser haben eine mindestens ausgeglichene Spielebilanz. Nils Neumann, Thomas Krusewitz und Maik Ringewald konnten sich leider noch nicht in der sonst gewohnten Weise durchsetzen. Durch den verpatzten Saisonstart heißt es nun, alles für den Klassenerhalt der Mannschaft zu tun.

Der 2.Herrenmannschaft tut sich – ähnlich wie die 1.Damenmannschaft – nach dem Aufstieg sehr schwer. Die ersten 4 Spiele in der 1.Bezirksklasse gingen ohne Punktgewinn aus. Die Ausgangssituation für das Projekt „Klassenerhalt“ ist suboptimal. Ein Punktelieferant aus der vergangenen Saison (Maik Ringewald) musste eine Lücke in der 1.Herrenmannschaft füllen. Ein zweiter (Bernd Axmann) steht aus beruflichen Gründen der Mannschaft nur noch sehr eingeschränkt zur Verfügung. Cedric Knoche und Finn Bork, die in der letzten Saison noch in der Jungen-Bezirksliga spielten, mussten leider noch „Lehrgeld bezahlen“, steigern sich aber von Spiel zu Spiel. Einziger Spieler mit positiver Spielebilanz ist aktuell Olaf Borgmann, der in der letzten Saison noch in der 3.Herrenmannschaft spielte. Heiko Malina, Jenz Schlüter und Tobias Gärtner komplettieren die Mannschaft, die sicherlich von den heute vorgestellten Mannschaften den schwierigsten Auftrag „Klassenerhalt“ vor sich hat…aber nichts ist unmöglich.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.