Städteturnier der Jugend bleibt spannend

Am Samstag, den 15. Februar, fand in Hannover der dritte Durchgang des Städteturniers statt. Für den Sportkegler-Verein Wunstorf gingen vier Jugendliche an den Start.

In der A-Jugend wurden Tim Pipereit, Jan Engelking und Henri Schroth für verschiedene Gruppen ausgelost. Zu jeder Gruppe gehören vier Jugendliche, die mit wechselndem Partner drei Spiele gegen die jeweils anderen beiden bestreiten. Pro Sieg werden 3:0 Punkte vergeben.

Für Jan Engelking lief es nicht so gut, er konnte keine Punkte holen. Dennoch liegt er auf Platz acht der Gesamtwertung und lässt damit drei Konkurrenten hinter sich. Tim Pipereit konnte sowohl das erste als auch das dritte Spiel gewinnen und erzielte somit 6 wichtige Punkte, die ihn mit insgesamt 15 Punkten auf Rang fünf brachten. Henri Schroth gelangen ebenfalls zwei Siege, sodass er nun mit insgesamt 13 Punkten auf Platz sechs liegt. Damit können beide Wunstorfer beim nächsten und vorletzten Spieltag noch auf Platz vier gelangen (derzeit 16 Punkte). Dies ist das erklärte Ziel, denn am letzten Spieltag werden die Gruppen nicht per Losverfahren eingeteilt, sondern nach Platzierung. Daher wird die Gruppe der besten Vier um den Turniersieg kämpfen.

In der B-Jugend war Nils Engelking ebenso glücklos wie sein Bruder Jan und verlor alle drei Spiele. Trotzdem hat auch er noch Chancen auf das Finale, denn mit insgesamt 9 Punkten liegt er gleichauf mit vier seiner Konkurrenten auf Platz vier.

Der nächste Spieltag verspricht somit einiges an Spannung, doch die SKV-Jugendlichen können dem gelassen entgegen sehen, denn Spielort ist Wunstorf. Bis Ende März/Anfang April bleibt genug Zeit zu trainieren und dann gilt es, den Heimvorteil zu nutzen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.