Kevin Münch räumt bei Wunstorf Open Dartsmeisterschaften ab

Endrunde Damen
 
Endrunde Herren
Wunstorf OT: Großenheidorn: Gasthaus Küker | 83 Herren und 10 Damen gingen bei den Wunstorf Open 2014 Dartsmeisterschaften im Gasthaus Küker in Großenheidorn an den Start. Vom absoluten Anfänger bis zum Profi war alles vertreten. In den 16 Herren-Gruppen mit 5 bis 6 Teilnehmern kamen jeweils die vier Besten in die Zwischenrunde, die wiederum im Modus 501 Double Out best of 5 Jeder gegen Jeden ausgetragen wurde. In die 32er Endrunde zogen die besten beiden Spieler jeder Gruppe ein. Neben den Stars der Dartszene wie Kevin Münch und Andy Kröckel vom DSC Bochum schafften es u.a. auch Steffen Siepmann, Udo Brunschede und Klaus Graf von den Classic Darts Wunstorf in die Endrunde einzuziehen. Hier ging es Schlag auf Schlag im KO-Modus bis die besten acht Sportler feststanden. Im Viertelfinale siegte Kevin Münch mit 4:2 gegen einen hervorragend spielenden Steffen Siepmann, der bis dahin 5 x die Höchstserie von 180 Punkten und einen 12 Darter erzielte. Torsten Dierlich vom SC Drop Out Seelze bezwang Lutz Schleffler vom TSV Luthe mit 4:2, der mit seiner Abschlussserie von 156 Punkten den High Finish Pokal mit nachhause nahm. Überragend war auch die Leistung von Heiko Bütehorn vom Verein Piccoli Dart Company aus Hannover, der den Rekordnationalspieler Andy Kröckel mit 4:0 besiegte. Klaus Graf (CDW) siegte gegen Jörg Hofmann aus Hessen mit 4:2 und zog als vierter Spieler in das Halbfinale ein, wo er von Bütehorn mit 4:0 gestoppt wurde. Im zweiten Halbfinale setzte sich Kevin Münch gegen Torsten Dierlich durch, sodass er mit Bütehorn im Finale stand. Im Modus best of 9 Legs kristallisierte sich schnell heraus, das Münch auf Dauer mehr Druck machen konnte. Und so bestätigte er mit einem 5:1 Sieg seine Favoritenrolle. Insgesamt erzielte Kevin Münch 9 x die Höchstserie von 180 Punkten - drei davon im Finale. Somit räumte er nicht nur den hochdotierten ersten Platz und den Siegerpokal ab, sondern bekam auch die Pokale für die meisten 180er und für Lowest Darts, den er mit dem ersten 12 Darter des Tages für sich entschied. Heiko Bütehorn freute sich über den zweiten Platz mit einem ordentlichen Preisgeld und Pokal. Den dritten und vierten Platz mit teilten sich Klaus Graf und Torsten Dierlich, da sie auf ein Stechen um Platz 3 oder 4 einvernehmlich verzichteten. Schöne Präsentkörbe oder Einkaufsgutscheine von Marktkauf Wunstorf erhielten Siepmann, Kröckel, Schleffler und Hofmann. Weitere 12 Darter wurden erzielt von Dirk Schmidt vom Sieben Zwerge Dart Team aus Bad Salzdetfurth und Christopher Illgen. Ein 132er Bull Finish erzielte Michael Capewell.
Bei den Damen wurde ebenfalls zuerst in Gruppen Jede gegen Jede gespielt, sodass die besten acht Damen in die Doppel-KO-Runde einzogen. Bis dort setzten sich Meike Stenzel von den Classic Darts Wunstorf, Maike Dubil vom TSV Schneeren, Doreen Weißflog vom SC Drop Out Seelze, Wiemke Rantsch vom SZDT, Steffi Szallies vom SVN Bothmer-Norddrebber, Jenny Ulrich aus Steinhude, Tanja Steinbrink von der SpVg Niedermark DC Teutonen und Claudia Meier aus Bremen durch. Klare Favoritin war Tanja Steinbrink, die das Turnier nahezu ohne Punktverlust gewann und dabei einen 18 Darter, sowie eine 180 erzielte. Platz 2 erreichte Doreen Weißflog vor Meike Stenzel und Maike Dubil. Die besten drei Damen wurden mit Preisgeld und Pokalen, sowie Blumensträußen von der Gärtnerei Ehlers in Steinhude bedacht. Für ihren vierten Platz bekam Maike Dubil ebenfalls einen reichlich gefüllten Präsentkorb von Marktkauf Wunstorf. Alle Pokale wurden vom Gasthaus Küker zur Verfügung gestellt. Das Turnier wurde auch mit freundlicher Unterstützung von der Stadtsparkasse und von der Volksbank gefördert. Hierfür bedanken sich die Classic Darts Wunstorf recht herzlich.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.