GIW-Meerhandball: Männliche C1 unterliegt dem Hannoverschen SC mit 21:24

Die 1. männliche C-Jugend der GIW Meerhandball hat das Duell der Tabellennachbarn gegen den Hannoverschen SC mit 21:24 (10:10) verloren.

In dem Duell dominierten beide Abwehrreihen. Der starke Kreisspieler des HSC wurde fast komplett abgemeldet. Auch die sonstige Abwehrleistung der GIW war insgesamt sehr stark. Nur eine Missachtung der Absprachen ließ den Gastgeber trotzdem zu 24 Toren kommen, obwohl Torhüter Nils Mecke im zweiten Abschnitt eine starke Leistung bot.

Im Angriff zeigte die GIW zwei Gesichter: Spielte das Team - wie abgesprochen - ihre Angriffe geduldig bis zur klaren Torchance heraus, war man erfolgreich. Leider wurden immer wieder Angriffe ohne Not frühzeitig abgeschlossen, was für den guten Torhüter des HSC leichte Beute war. Besonders in der Schlussphase, in der die Mannschaft eine 20:18-Führung vergab und der HSC fünf Tore in Folge erzielte, waren diese Undiszipliniertheiten gravierend.

Fazit: Das Team sollte aus diesem Spiel mit herausnehmen, dass enge Spiele nur dann gewonnen werden können, wenn sich an taktische Vorgaben und Absprachen gehalten wird.

Für die GIW dabei waren:
Nils Mecke (TW), Lars Schwarz (TW), Nils Reinink (2), Max Bahl (1), Paul Schuler, Niklas Quitzow (6), Konstantin Zietz (7), Louis Klauke (3), Laurin Appel (1), Sven Bretz, Henry Lübbehüsen, Torben Böhlke (1).
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.