GIW Meerhandball: Männliche B2 zeigt starke Reaktion und zündet die erste Adventskerze an

Am ersten Advent hatten die B-Jugendlichen den Tabellennachbarn RSV Seelze in der Regionsoberliga zu Gast. Es war deutlich zu spüren, dass der Gastgeber die Niederlage vom vergangenen Wochenende wettmachen wollte. Allerdings bekam die GIW-Mannschaft zunächst nicht den Zugriff auf das Spiel und lief einem Rückstand, der zwischenzeitlich auf drei Tore anwuchs (5:8), hinterher. Ein Grund dafür war sicherlich einerseits der sehr gut aufgelegte Gästekeeper. Andererseits wurde aber häufig zu überhastet der Abschluss gesucht. Coach Tobi Bentlage, der von Beginn an forderte, nur eindeutige Torchancen abzuschließen, ansonsten den besser postierten Mitspieler zu suchen, zog in der 15. Minute die grüne Karte. Mit dieser Auszeit versuchte der Trainer seine Mannschaft auf Kurs zu bringen.
Und tatsächlich begannen die Meerhandballer danach mehr zu spielen und konnten im Anschluss erstmalig mit 10:9 in Führung gehen. Unser Team gewann zunehmend Gefallen am Spiel und ging mit einer 13:11 Halbzeitführung in die Kabine.

Auch dort muss der Trainer die richtigen Worte gefunden haben. Stark in der Abwehr und ohne erkennbaren Bruch im Angriffsspiel setzten die GIW'ler ihr Spiel fort. Der Vorsprung wuchs schnell auf 21:13 an und man merkte einigen der nur acht Gästespieler ein Zeichen von Resignation an. Auf der anderen Seite witterte man die Chance auf einen Kantersieg á la Burgdorf gegen die Kadetten und entsprechend konzentriert und motiviert gingen unsere Spieler zu Werke. Diesem Umstand scheint es geschuldet zu sein, dass der Gast von einer Auszeit im zweiten Durchgang absah, zu deutlich war dessen Unterlegenheit.
Einen Höhepunkt erreichte das Spiel dann mit einem Zwölf-Tore-Vorsprung beim Stand von 31:19. Allerdings ließen vier Gästetreffer in Serie den Vorsprung auf acht Tore zusammenschmelzen, ehe dann mit zwei abschließenden Treffern der 33:23 Endstand hergestellt wurde.
Ausgezahlt hat sich, den momentan kleinen Kader der B2 mit drei Jugendlichen aus der C1 zu verstärken.
Der Auftritt in der zweiten Hälte war die beste Saisonleistung der Mannschaft und auch eine ausgesprochene Teamleistung. Dieses zeigt sich auch an der Verteilung der erzielten Tore auf die einzelnen Spieler.
Mit diesem Spiel hat die B2 die erste Kerze am Adventskranz angezündet. Sie sollte die nächste beim Auswärtsspiel in Nienburg am kommenden Samstag folgen lassen.

Für die GIW am Ball: Lars Schwarz (TW), Felix Seegers (TW), Viktor Bredthauer (8), Fabian Rehbock (6), Tom Plähn (3), Alexander Bätge (2), Leon Herbst (6), Theo Lebek (4), Mathis Cremer (3), Nils Reinink, Konstantin Zietz (1)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.