GIW-Meerhandball: B1 gewinnt das Lokal-Derby mit 38:24 (21:10) gegen die JSG Nordschaumburg

Aufbau vor dem Gegenangriff: Die B1 der GIW
Die 1. männliche B-Jugend der GIW hat das Derby gegen die JSG Nordschaumburg deutlich mit 38:24 (21:10) gewonnen.
Dabei begann das Team der GIW überragend, ließ sich auch von der 4+2-Deckung der JSG nicht überraschen. Mit der eigenen offensiven 3:2:1-Formation konnten die Nordschaumburger immer wieder zu Fehlern gezwungen werden; im Angriff wurde der Raum im 4gg4 konsequent genutzt. Somit war die Begegnung nach einer knappen Viertelstunde mit dem Zwischenstand von 13:4 schon vorentschieden. In der Folge steigerte sich der Gastgeber im Angriff. Trotzdem erhöhte die GIW zur Pause auf 21:10.
Im zweiten Durchgang ließ die Spannung bei der GIW nach. Auch durch einige Wechsel kam es zu einem leichten Knick im Spielfluss und in der Effektivität. Die JSG Nordschaumburg nutzte diese Phase zur Ergebniskosmetik. Am Ende hieß es 38:24 für die GIW.
Fazit: An diesem Tag war die JSG - auch durch Ausfälle von Spielern - kein Gegner auf Augenhöhe. Dennoch konnte das Team der GIW zeigen, dass Einzelmanndeckungen des Gegners, durch die Breite im Kader, der Mannschaft sogar entgegenkommen. Kreisspieler Philipp Blanke zeigte sich sehr präsent und wurde aus dem Rückraum immer wieder in Szene gesetzt. Trotz der sehr guten Mannschaftsleistung überzeugte insbesondere Außenspieler Jakob Appel als Halbverteidiger in der Abwehr.

Für die GIW dabei waren:
Jannik Deseniß (TW), Felix Ortmann (TW), Finn Knobloch (6), Maurice Nolte (4), Arne Neitzel, Philipp Blanke (8), Jakob Appel (8), Daniel Klingenbrunn (4), Tim Bretz (3), Florian Degner (2), Jesse Jagemann (2), JD Limprecht (1) und Jonas Lobbel.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.