GIW: Handball kann so schön sein - B1 schlägt im wohl besten Saisonspiel den TuS Bothfeld mit 41:25

Der Gast des TuS Bothfeld kam als Tabellendritter und mit der Empfehlung von nur sieben Minuspunkten in die Mehrzweckhölle. Von Beginn an zeigte die GIW jedoch, wer Herr im Haus ist und zog schnell auf 7:2 davon. In der Abwehr zeigte der Gastgeber im ersten Abschnitt eine überragende Leistung. Näher als von 10 Meter kam kaum ein Bothfelder Spieler zum Torabschluss. Dazu kam ein glänzend aufgelegter Jannik Deseniß im Tor, der wohl seine stärkste Saisonleistung ablieferte. Im Angriff war das GIW-Team über alle Positionen gefährlich, besonders jedoch die linke Angriffsseite konnte in dieser Partie ihr ganzes Potenzial aufs Feld bringen. Mit 19:9 ging es in die Pause.

Anders als in vergangenen Begegnungen machte die GIW unverändert weiter Druck. Dabei war dem Team der Spaß am Spiel spürbar anzumerken. So wurde erneut die 40-Tore-Marke geknackt.

Für die GIW dabei waren:
Jannik Deseniß (TW), Felix Ortmann (TW), Philipp Blanke (4), Jakob Appel (5), Arne Neitzel (6), Finn Knobloch (10), Daniel Klingenbrunn, Maurice Nolte (4), Tim Bretz (3), Florian Degner, Jesse Jagemann (4), JD Limprecht (5) und Jonas Lobbel.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.