Gelungener Auftakt des Städteturniers

Die Wunstorfer Jugend stellt ihr Können beim ersten Spieltag des Städteturniers unter Beweis.


Am Sonntag, den 26. Oktober, fand für die vier Jugendlichen des Sportkegler-Vereins Wunstorf der erste Durchgang des Städteturniers in Nienburg statt. Bei diesem Turnier, das auf der Bezirksebene bereits zum zweiten Mal durchgeführt wird, gibt es insgesamt fünf Spieltage.
An den ersten vier werden die Jugendlichen zufällig in Vierergruppen eingeteilt. Innerhalb dieser Vierergruppen werden dann Tandems gebildet, die gegeneinander antreten. Insgesamt finden also in jeder Gruppe drei Spiele von zweimal 40 Wurf mit wechselndem Partner statt. Bei Bedarf werden die Gruppen durch Betreuer ergänzt, die außerhalb der Wertung mitspielen. Für einen Sieg gibt es drei, für ein Unentschieden einen Punkt. Die Wertung erfolgt dabei für jeden Spieler einzeln. Außerdem gibt es ein Streichergebnis.
Am letzten Spieltag werden die Gruppen entsprechend der bisherigen Platzierung gebildet, d.h. die ersten vier treten gegeneinander an und spielen um den Sieg und die Plätze. Für die folgenden vier geht es um die Plätze vier bis acht usw. Ausgenommen hiervon ist die C-Jugend, die aus Termingründen am letzten Spieltag nicht teilnehmen kann. Hier entscheiden daher die ersten vier Ergebnisse mit einem Streichergebnis über den Meister. Dem Namen entsprechend finden die Turniere in verschiedenen Städten statt: Nienburg, Hameln, Hannover, Wunstorf und Burgdorf.

Für den SKV traten in der A-Jugend Tim Pipereit, Henri Schroth und Jan Engelking und in der B-Jugend Nils Engelking an. An Spannung fehlte es nicht, denn oft entschieden nur wenige Hölzer über Sieg oder Niederlage. Für den SKV wurde es bereits im ersten Spiel sehr spannend: Henri brauchte auf dem letzten Wurf eine Acht für ein Unentschieden. Doch der 14-Jährige bewies Nerven und spielte die Acht.
Insgesamt schlug sich die Wunstorfer Jugend sehr gut: Tim belegt nach dem ersten Durchgang mit 6 Punkten den 3. Rang gemeinsam mit einem Burgdorfer und Hannoveraner Jugendlichen. Henri ist auf dem 6. Platz mit 4 und Jan auf dem 7. Platz mit 3 Punkten. Insgesamt nehmen neun A-Jugendliche teil, während in der B-Jugend lediglich sechs Kegler antreten. Nils gewann zwei von drei Spielen und erhielt dafür 6 Punkte, sodass er zusammen mit drei weiteren Jugendlichen vorn liegt.

Auch wenn es noch zu früh ist, um über den Ausgang zu spekulieren, zeigten die Wunstorfer, dass mit ihnen auf jeden Fall zu rechnen ist. Dies wird sich hoffentlich beim nächsten Durchgang am 30. November in Hameln bestätigen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.