Erst Licht, dann Schatten: GIW C-Jugend verliert gegen Anderten

Manchmal gibt es kein Durchkommen: Sven Bretz von gestoppt.
Im dritten Spiel der noch jungen Saison stand das Auswärtsspiel gegen den TSV Anderten auf dem Plan. Es dauerte zehn Minuten bis das erste Tor zu registrieren war. Durch eine sehenswerte Einzelleistung ging die GIW Meerhandball in Führung. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch auf Augenhöhe. Nach einer viertel Stunde wurde das Spiel durch eine Verletzung eines GIW Spielers überschattet. Der Spieler konnte die Partie nicht weiterspielen. Durch die sehr intensiv geführten Zweikämpe der Gastgeber ließen sich die Gäste nicht beeindrucken. Das spiegelte sich im Halbzeitergebnis von 7:9 für die Meerhandballer wieder. In der zweiten Halbzeit startete die aggressiv agierende Heimmannschaft mit hohem Tempo und Treffsicherheit in die Partie. Schnell wurde der Spielstand auf 15:10 verändert. In der Folgezeit hatten die Gäste nicht mehr viel entgegen zu setzen und so ist der Endstand von 23:12 deutlich ausgefallen. Das Ergebnis wäre wohl noch deutlicher geworden wenn nicht, wie auch schon in den Spielen zuvor, der Torhüter der Gäste eine herausragende Leistung abgerufen hätte.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.