Das Wasser ruft

Training bei Traumwetter

Kim &Yannik Holste wieder auf Regatta-Tour


„Ja wo bleiben sie denn?“ hat sich so manch einer gewundert, weil seit Monaten kaum noch etwas von den vielversprechenden Seglern der olympischen 49er-Klasse Kim und Yannik Holste vom Hannoverschen Yacht-Club am Steinhuder Meer zu hören oder zu lesen war. Die Erklärung ist einfach: Es gibt Prioritäten, die unumgänglich sind. So hat Kim sein Sportmanagement-Studium an der Fernuniversität Wismar mit Kontaktphasen an der Leibniz-Universität Hannover aufgenommen, und Yannik liegt in den letzten Zügen seines Abiturs, dessen wichtige Bereiche er bereits hinter sich hat.
Nun kann es wieder losgehen. Das erste Segeltraining vom 09. bis zum 15. März stand an, und zwar auf dem Revier, auf dem auch ab dem 28. März 2015 die ersten Wettfahrten im Rahmen des Europa-Cups stattfinden werden: Mallorca.

Training auf mallorquinischen Gewässern! Das hört sich nach Urlaub und süßem Nichtstun an und sieht angesichts der herrlichen Bilder auch so aus. Weit gefehlt!
Die Übungseinheiten waren knochenhart mit täglich ca. 8 Stunden und fanden bei viel Wind und gutem Wetter mit intensivem Speed-Training statt. Anschließend Rückflug nach Deutschland mit Abiturvorbereitung für Yannik.

Das zweite Training vor der Südküste von Mallorca läuft zur Zeit (vom 20.03. bis zum 27.03) und dient der finalen Vorbereitung auf den Eurocup, dessen Sieger der Princess Sofia-Pokal winkt. Diese Regatta dient gleichzeitig der Qualifikation für den World-Cup in Hyère (Frankreich).
Nach dem Cup fliegt Yannik am 06. 04. 15 zu seiner Abiturprüfung nach Hause, und Kim bleibt noch zur Nachbereitung bis zum 11. April auf Mallorca, um dann sein Boot
Auf dem Landweg zurück zum Steinhuder Meer zu transportieren.
Über den Euro-Cup, der unter der Schirmherrschaft der spanischen Königin Sofia steht, werden wir noch berichten.

Man sieht, dass sich die beiden schon zu Beginn der neuen Saison einem ganz ordentlichen Trainings- und Wettfahrtstress aussetzen. Aber wie heißt es so schön unter Sportlern:
„Wer siegen will, muss leiden!“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.