Classic Darts Wunstorf gewinnen den Walter-Pokal

Steffen Siepmann, Damir Karahmetovic, Heiko Franke, Robert Hujak, Jürgen Stenzel, Christian Bernhardt, Meike Stenzel
Beim Fußball ist es der DFB-Pokal, in der Dartvereinigung Neustadt ist es der Walter-Pokal, um den sich alle Dartvereine ein Bein ausreissen. Nun ganz so ernst ist der Wettkampf natürlich nicht. Doch bringt der Ko-Wettbewerb mit seinem Sein oder Nichtsein Prinzip bei vielen Dartsportlern in der Dartvereinigung so manche Nervosität zu Tage. Herauskristallisiert haben sich im Finale die Mannschaft des TSV Luthe und das Team 1 der Classic Darts Wunstorf. Um keinem der beiden Teams einen Heimvorteil zu verschaffen, wurde das Finale auf neutralem Boden bei den Rübendartern in Neustadt angesetzt. Gewarnt durch die Niederlage der zweiten Mannschaft der Classic Darts im Halbfinale gegen den TSV Luthe setzte der Teamcaptain Jürgen Stenzel auf eine mehr leistungsorientierte Aufstellung. Während Steffen Siepmann von den Classic Darts mit einem Highscore von 177 Punkten glänzte, setzte Lutz Schleffler mit einer 180 die Höchstmarke in der Begegnung. Die Sportler beider Teams zeigten hohe Leistungen, sodass sich im Verlauf der Begegnung die eine oder andere Überraschung anbahnte. Schließlich setzten sich die Classic Darts Wunstorf mit einer kompakten Teamleistung von 8:4 Sets durch und sicherten sich damit den Walterpokal der Dartvereinigung Neustadt.
Am 19. Juli veranstaltet der Verein die Wunstorf Open Dartsmeisterschaften im Herreneinzel und Dameneinzel. Wer Interesse an einer Teilnahme bei diesem Turnier für jedermann hat, kann sich auf der Vereinshomepage unter www.classic-darts-wunstorf.de informieren. Es gibt noch freie Plätze. Für die Jugend ist ein großes Turnier im Dezember geplant.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.