Classic Darts Wunstorf gewinnen den Niedersachsenpokal

Man könnte glauben sie haben den Betrieb eingestellt, doch die Classic Darts Wunstorf hatten sich von der Öffentlichkeit vorübergehend zurückgezogen, um sich auf Großes vorzubereiten. Umfangreiche Umbauarbeiten in der Spielstätte, ein Ranglistenturnier für die Jugend, Umstrukturierungen im Vorstand, die Überarbeitung der Satzung sowie eine wachsende Jugendabteilung standen im Mittelpunkt des Geschehens. Darüber hinaus hat der Verein beim Altstadtfest und beim Wunstorfer Wirtschaftswochenende seinen Dartstand mit Dartwettbewerb betrieben. Ganz besonders hat sich das A-Team auf eine erfolgreiche Saison in der Niedersachsenliga konzentriert und belegt derzeit Platz 1. Am 3. Mai kann das A-Team beim Auswärtsspiel in Munster durch einen weiteren Punkt die Niedersachsenmeisterschaft vorzeitig sichern. Auch im NDV-Cup war das Team sehr erfolgreich. Denn am Samstag fuhren die Classic Darts zur NDV-Cup Finalrunde nach Halle/Dohnsen. Mitstreiter um die begehrte Trophäe waren das Bundesligateam der Bulldogs Wolfenbüttel, sowie die Niedersachsenligateams Six Pack Wolfenbüttel und DC Hameln 79. Die Auslosung des Halbfinals ergab den DC Hameln 79 e.V. als Gegner. Hier konnte sich Wunstorf mit einem 7:3 durchsetzen. Dabei glänzte der Jugendspieler der Classic Darts Wunstorf Nico Rudnick mit einem 13 Darter. Gleichzeitig siegten die Bulldogs Wolfenbüttel über ihren Lokalrivalen Six Pack Wolfenbüttel. Das Finale um den NDV-Cup war ein Krimi, der zunächst im 6:6 Unentschieden mündete. Der Lautstärkepegel durch die Anfeuerungen der Mitspieler und Fans war unglaublich hoch. Jetzt kam es auf die Konzentration und die Fähigkeit der Akteure alles auszublenden an. Im sogenannten Teamgame bei dem alle Spieler beider Teams nacheinander den Teamzähler von 1001 Punkten auf Null bringen mussten, ging es ebenfalls in das entscheidende fünfte Leg. Hier konnten die Classic Darts noch einmal einen knappen Vorsprung rausarbeiten und schließlich durch den Doppeltreffer von Klaus Graf siegen. Die Jubelschreie der Spieler und Fans hielten lange an. Auch die Mannschaft aus Hameln freute sich besonders, da sie durch den Sieg von Wunstorf als Drittplazierter noch am DDV Verbandspokal in Hanau teilnehmen. Der riesige NDV-Cup Wanderpokal wurde dem tapferen Jugendspieler Nico Rudnick zunächst mit nachhause gegeben. In der kommenden Woche wird der Pokal feierlich in der Spielstätte in Empfang genommen.
Auch das B-Team der Classic Darts Wunstorf kann am 3. Mai vorzeitig die Meisterschaft sichern. Beim Auswärtsspiel in der DBH Bezirksklasse 1 gegen den direkten Konkurrenten Zeitdiebe Herrenhausen reicht ebenfalls ein Unentschieden, um den Aufstieg in die Bezirksliga perfekt zu machen.
Auch in der Dartvereinigung Neustadt waren beide Teams der Classic Darts Wunstorf erfolgreich. Während Team 2 Meister der 2. Liga geworden ist, hat es Team 1 mit einem Punkt Rückstand ebenfalls geschafft aufzusteigen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.