Classic Darts starten mit 6:6 und 7:5 in die Rückrunde

Wunstorf OT: Großenheidorn: Gasthaus Küker | Knapp einer Blamage ist das A-Team der Classic Darts Wunstorf beim Spiel gegen den DC Koala Braunschweig entgangen. Der Tabellenführer der Niedersachsenliga aus Wunstorf erzitterte sich gegen den Tabellenletzten aus Braunschweig ein Unentschieden. Beide Teams trennten sich 6:6 nach Punkten. In den Legs konnte sich Wunstorf einen knappen Vorsprung von 24:21 sichern.
Dabei hat es für die Spieler der Classic Darts Wunstorf nach den Einzelspielen noch gut ausgesehen.
Carsten Heidorn konnte im ersten Einzel mit 3:0 gewinnen, doch verlor Heiko Franke sein Spiel mit 2:3. Ebenso konnte Klaus Graf mit 3:0 gegen Klaus Capellmann (DC Koala, 180HS) siegen, aber erneut sorgte Claus Capellmann (DC Koala, 147HF) mit 3:2 gegen Steffen Siepmann für der Ausgleich. Während Nico Rudnick (CDW) mit 0:3 unterlag konnte Nils Flaschinski nebenan durch einen 3:1 Sieg wieder ausgleichen. Erst in den letzten beiden Einzeln konnte Wunstorf eine kleine Führung durch die Siege von Nick Johnson und Christian Bernhardt (180HS) mit jeweils 3:1 herausspielen. Mit 5:3 Punkten und 18:12 Legs führte man zwar knapp aber die fehlenden 2 Punkte zum Spielgewinn sollten bei den vier Doppelspielen doch möglich sein. Die ersten zwei Doppelsiege gingen an den Gast aus Braunschweig. Nachdem Heidorn/Johnson mit 0:3 und Franke/Flaschinski mit 1:3 unterlagen stand es 5:5 in den Sets. Die letzten beiden Doppel sollten nun alles entscheiden. Das Wunstorfer Doppel Siepmann/Bernhardt holte den sechsten Punkt mit 3:0 Legs für Wunstorf. Die Partie von Rudnick/Graf gegen Lange/Nissan ging in die Verlängerung. Allerdings konnte weder Graf noch Rudnick den Matchdart zum Sieg verwandeln und somit verlor man das Doppel mit 2:3 zum 6:6 Endstand. Trotz der beiden 8:4 Siege der Verfolger Thorny Roses Hildesheim gegen den DC Hameln 79 und der Fallingbostel Flyers gegen den ESV Munster bleibt Wunstorf weiterhin Tabellenführer der Niedersachsenliga. Jedoch ist der Vorsprung nun auf zwei Punkte geschrumpft.
Zum Rückrundenauftakt in der Bezirksklasse 1 kam es in der Begegnung zwischen dem Tabellenführer Classic Darts Wunstorf B und dem Tabellendritten DC Wathlingen A in Wunstorf zu einem Spitzenspiel. Nach den ersten sechs Spielen führten die Wunstorfer mit 4:2 Punkten. Dann folgten die Spiele 5 und 6, die beide der Gast aus Wathlingen für sich gewinnen konnte. Plötzlich stand es 4:4 und die weiße Weste der Auestädter lief Gefahr, die ersten Flecke zu bekommen. Bisher konnte das B-Team aus Wunstorf alle sieben Partien der Hinrunde für sich entscheiden. Am letzten Spieltag wurde sogar ein 12:0 Sieg bei den Steelbreakers aus Hannover errungen. Nehmen wir aber den Faden beim 4:4 gegen Wathlingen wieder auf. Die letzten beiden Einzelspiele gewannen dann wieder die Dartsportler aus Wunstorf. Mit einer 6:4 Führung ging es in die letzen beiden Doppelspiele. Wer jetzt gedacht hatte, das war's, hat sich geirrt. Die Gäste gaben nicht auf und der Kampfgeist wurde belohnt. Das vorletzte Spiel ging mit 2:3 Legs an Wathlingen. Das letzte Doppel musste die Entscheidung bringen. Mit 3:2 Legs konnte Wunstorf den 8. Sieg in Folge klar machen und damit weiterhin erfolgreich in die Rückrunde starten. Der neue B-Team Spieler Chris Böhlke feierte gleich mit zwei Siegen in den Einzeln (3:2 und 3:1) sein Saisondebüt. Die Classic Darts spielten mit folgenden Spielern: Torsten Werner, Robert Hujak, Chris Böhlke und Damir Karahmetovic.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.