2.Damen hält Anschluß zur Tabellenspitze

Verletzungsmisere macht auch vor 5.Herren nicht halt.


Die 2.Tischtennis-Damenmannschaft des TSV Bokeloh startete unverändert gegenüber der Vorserie erneut in der Kreisliga. Nach einem etwas misslungenen Start, mit 2 Niederlagen in 3 Spielen, konnten sie daraufhin alle weiteren Spiele – teilweise deutlich – für sich entscheiden. Nach der nun abgelaufenen Hinserie haben Sie mit Tabellenplatz 3 ein Superergebnis erzielt. Das Team hat mit Mandelsloh und Mühlenfeld nur die beiden Clubs in der Tabelle vor sich, gegen die sie auch anfangs verloren haben. Zudem gelang dies trotz regelmäßiger verletzungsbedingter Ausfälle. Alle Spielerinnen konnten die Hinserie mit positiven Einzelspielbilanzen abschließen, wobei die Mannschaftsführerin Marion Schlüter hierbei besonders positiv hervorsticht. Aber auch die anderen Aktiven ( Birgitt Grzemba, Giesela Neumann, und Susanne Hüfner) konnten zu dem guten Mannschaftsergebnis beitragen. Gudrun Laqua und die neue Spielerin Doris Triller hatten bisher noch keine Einsätze.

Die 5.Herrenmannschaft hat sich personell gegenüber der Vorserie verstärkt und ist nun (nach letztjährigem Staffelsieg als 4er-Mannschaft in der 3.Kreisklasse) als 6er-Mannschaft in der 1.Kreisklasse angetreten. Leider kam es auch in diesem Team zu verletzungsbedingten Problemen, welche hier schon alleine deswegen schwieriger zu bewältigen sind, da nur insgesamt 2 Ersatzspieler zur Verfügung stehen und die Mannschaft teilweise selbst Ersatz für die höheren Mannschaften stellen musste. Dafür hat die Mannschaft sich in der Klasse sehr gut „verkauft“ und landete nach 4 Siegen und einem Unentschieden nach Ablauf der Hinserie auf Platz 4. Überwiegend können die Spieler dabei auf positive Einzelspielbilanzen zurückblicken, wobei auch hier der Mannschaftsführer Marc Schnittert besonders positiv heraussticht. Auch die anderen Aktiven der Mannschaft (Norbert Barnert, Christopher Grzemba, Timo Heyde, Manfred Bleidistel, Neuzugang Jonas Eberhardt und Gottfried Fiedler) können mir ihrer Leistung sehr zufrieden sein. Thomas Kusche hatte bislang noch keinen Einsatz. Mit etwas mehr Einsatzglück ist für die Rückserie noch eine Tabellenplatzverbesserung möglich. Insgesamt würde es dem gesamten Spielbetrieb der TT-Abteilung für die Rückserien sehr helfen, wenn sich die Verletzungsmisere, die fast alle Damen- und Herrenmannschaften stark beeinträchtigt hat, entspannen würde.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.