Nikolausschießen des Ortsrates Steinhude

Die Sieger des Nikolausschießens
Willi Rehbock siegte erneut beim Nikolausschießen

Am Freitag, 12. Dezember, fand das sechsundzwanzigste Nikolausschießen des Ortsrates Steinhude statt. Eingeladen waren wie immer zahlreiche Vertreter der Stadtverwaltung. Als Ehrengäste – das sind immer Personen, die sich in besonderer Weise um Steinhude verdient gemacht haben – begrüßte Ortsbürgermeister Jürgen Engelmann die erste Vorsitzende der Steinhuder Werbegemeinschaft, Kirsten Kolberg, sowie weitere Mitglieder der Werbegemeinschaft. Diese Organisation von Steinhuder Geschäftsleuten ist sehr rührig und bemüht sich, ein positives Bild von Steinhude zu vermitteln. Die Gemeinschaft organisiert auch Veranstaltungen im Ort. Der neu gestaltete Fischerkreidag im Mai war schon ein Erfolg, die nächste Veranstaltung – der Weihnachtsmarkt– stand am Abend des Nikolausschießens unmittelbar bevor.
Nach einigen Begrüßungsworten zeigte Ortsbürgermeister Jürgen Engelmann wie immer zunächst Bilder von einigen „Steinhuder Brennpunkten“, über die man im Laufe des Abends in entspannter Atmosphäre vielleicht noch etwas diskutieren könnte.
Anschließend ging es zum Schießen; 10 Schuß mit dem Luftgewehr waren gefordert. Sieger wurde – wie im Vorjahr – der Leiter der Steinhuder Meer Tourismus GmbH, Willi Rehbock, mit 99 Ring und einem 99er Teiler. Er gewann den großen Präsentkorb und verteidigte seinen von Rolf-Axel Eberhardt im letzten Jahr gestifteten Bürgermeister-Pokal. Zweiter wurde Andreas Monse von der Werbegemeinschaft mit 97 Ring und einem 163er Teiler, auf Platz drei kam Walter Sternberg vom Ortsrat mit 97 Ring und einem 240er Teiler. Den Preis für die „Rote Laterne“, einen prall gefüllten Korb mit exotischem Obst, konnte Bürgermeister Rolf-Axel Eberhardt mit nach Hause nehmen. Alle Teilnehmer am Schießen konnten sich aus den aufgebauten Preisen etwas aussuchen. Es gab Geflügel, edle Tropfen, Obstkisten oder Pralinen, so dass für jeden Geschmack etwas dabei war.
Den „Kloppi-Nikolaus-Pokal“ für den besten Schuss des Wettbewerbs errang Petra Wagner von der Werbegemeinschaft mit einem 4er Teiler.
Vor der Siegerehrung stärkten sich jedoch alle Teilnehmer erst mit einem zünftigen Wurstessen.
Zum Schluss dankte Ortsbürgermeister Jürgen Engelmann Walter Sternberg für die gute Organisation, den Sponsoren, der Firma E-Neukauf Kappe, Hagenburg, sowie der Stadtsparkasse und der Volksbank für die gestifteten Preise, den verantwortlichen Schießsportleitern Gertrud Tatje, Vera Raatz, Sonja Domke und Dieter Tatje für die geleistete Hilfestellung beim Schießen sowie Heinrich Schweer und Marina Salewski für die gute Bewirtung.

Foto 0031 vlnr: Petra Wagner, Andreas Monse, Rolf-Axel Eberhardt, Jürgen Engelmann und Willi Rehbock
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.