FDP Wunstorf und Neustadt feiern gemeinsame Weihnachtsfeier

Generalsektretär Dr. Gero Hocker refereriert zur Lage der FDP

Die FDP Stadtverbände Wunstorf und Neustadt haben in diesem Jahr erstmals eine gemeinsame Weihnachtsfeier veranstaltet. Hierzu wurde ins Schweers Harms Fischerhus nach Steinhude eingeladen. Die Veranstaltung war sehr gut besucht.

Besonderer Gast an diesem Abend war der Generalsektretär der niedersächsischen FDP, Dr. Gero Hocker, der vor dem gemeinsamen Essen über die aktuelle Situation in Niedersachsen und auch zur aktuellen Situation innerhalb der FDP referierte.

Insbesondere die aktuelle niedersächsische Landesregierung kam bei diesem Vortrag nicht gut weg. Der Raubbau an den Gymnasien durch die Hintertür, Pseudo-Aktivitäten beim Umweltschutz, Aufblähung der Bürokratie für Parteigenossen - die Landesregierung biete momentan kein gutes Bild.

Umso mehr waren die versammelten Mitglieder von der Oppositionsarbeit der FDP in Niedersachsen angetan. Hier werde konstruktiv und gezielt kritisiert und auch immer mit passenden Alternativvorschlägen gearbeitet sagt auch Thorben Rump, Pressesprecher des Wunstorfer Stadtverbandes.

Bundesweit war 2013 natürlich kein gutes Jahr für die Liberalen. Mit neuer Führungsspitze und Rückbesinnung auf liberale Werte sollte aber der Neuaufbau gelingen. Es gelte jetzt umso mehr Gegenpositionen zur Politik der kommenden Großen Koalition zu bieten. Themen gäbe es ausreichend, wie zum Beispiel die Einführung der Vorratsdatenspeicherung, Belastung der kommenden Generationen durch eigentlich nicht finanzierbare Rentenreformen, stockenden Breitbandausbau und die Bewältigung der Energiewende - um nur einige zu nennen.

DSC_0344

Foto v.L.n.R.: Arne Wotrubez (Vorsitzender Stadverband Neustadt), Thorben Rump (stellv. Vorsitzender Stadtverband Wunstorf), Dr. Gero Hocker (MdL und Generalsektretär der FDP Niedersachsen), Daniel Farnung (Vorsitzender Stadtverband Wunstorf).
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.