50jähriges Jubiläum der Steinhuder Torfmoorinteressenten

Dieter Büsselberg, 1. Vorsitzender Wilhelm Cordes, RA Eckhard David
Ihr 50-jähriges Jubiläum haben die Steinhuder Torfmoorinteressenten mit einer besonderen Veranstaltung gefeiert. Statt der traditionellen jährlichen Moorbegehung hatte der Vorstand zu einer Planwagenfahrt geladen. Es sollte hiermit auch einmal den älteren Vereinsmitgliedern, die nicht mehr so gut zu Fuß sind, die Gelegenheit gegeben werden, ihr Torfmoorgrundstück in Augenschein zu nehmen. So bestiegen am 2. September fast 40 gutgelaunte Vereinsmitglieder die Planwagen der Familie Bühmann. Bei schönstem Spätsommerwetter ging es durch Steinhude, die Großenheidorner Feldmark und dann auch ein Stück auf dem Vogeldamm ins Moor hinein, in das Gebiet der Steinhuder Hausbrinke. Hier stärkten sich alle an einem rustikalen Daumenfrühstück, ganz nach Art der Torfstecher früher. Und auch der Moorbock durfte nicht fehlen. An den verschiedenen Haltepunkten gab der erste Vorsitzende Wilhelm Cordes den interessierten Mitgliedern vor Ort Informationen über die laufenden Moorpflege- und Entkusselungsmaßnahmen sowie über den aktuellen Sachstand betreffend Erweiterung des Naturschutzgebietes „Totes Moor“. Zu diesem Thema – auch über die möglichen Konsequenzen für den Verein – hielt auch der Rechtsanwalt und frühere Wunstorfer Stadtdirektor, Herr Eckhard David, ein kurzes, sehr interessantes Referat. Nach einer letzten Pause am Klärwerksgelände ging die Fahrt am späten Nachmittag nach Steinhude zurück. Alle Beteiligten waren sich einig, dass dieser Ausflug eine rundum gelungene Veranstaltung war.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.